...und zum Dritten: Klaus Friedrich macht seine Sache gut - sagen die Wähler

+

Korbach. Bürgermeister Klaus Friedrich darf den Chefsessel im Korbach Rathaus für eine dritte Amtszeit behalten. Mit 69,22 Prozent setzte sich der p

Korbach. Bürgermeister Klaus Friedrich darf den Chefsessel im Korbach Rathaus für eine dritte Amtszeit behalten. Mit 69,22 Prozent setzte sich der parteilose Amtsinhaber bei der heutigen Direktwahl gegen Herausforderer Martin Dörflinger (SPD) durch, der 30,78 Prozent der abgegebenen Stimmen verbuchen konnte.

Der Vorsprung von Friedrich ist damit gegenüber seiner letzten Wiederwahl vor sechs Jahren (über 71 Prozent) nur unmerklich geschrumpft.

Das Ergebnis bestätigt einmal mehr das Prinzip des Platzvorteils des Amtsinhabers in Hessen. Nach einem insgesamt fairen und unaufgeregten Wahlkampf konnte Bewerber Dörflinger die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler der Kreisstadt nicht überzeugen, auf Veränderung zu setzen.

Viele Korbacher Bürgerinnen und Bürger folgten heute Abend im Sitzungssaal des Korbacher Rathauses der Verkündung der Ergebnisse. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,86  Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Unser Leser Wolfgang Sonntag hofft, „dass es jetzt mit dem Wetter aufwärts geht und die „Hummelzeit“ kommt. Ihm ist dieser Schnappschuss in der Nähe von Korbach gelungen.
Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Die Stadtbücherei Korbach hat zwei neue Angebote für Kinder: tonies-Figuren und -Boxen sowie Spiele für die Nintendo Switch Konsole.
Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg verleiht zur Förderung besonderen beispielhaften Engagements für Denkmalschutz, Kultur, Natur und Soziales jeweils einen Preis.
Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Der Rathauschef Rüdiger Heß wettet, dass sich am 28. April 2019 in Frankenberg mindestens 775 Old- und Youngtimer versammeln – passend zum 775-jährigen Stadtjubiläum. …
Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.