24 Jähriger kommt von Fahrbahn ab und wird schwer verletzt

Der Fahrer wurde schwer verletzt. Foto: Pudenz

Ein 24-Jähriger kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und musste auf dem Fahrzeugwrack gerettet werden

Freienhagen. Am frühen Freitagabend kam es auf der B 251 zwischen Freienhagen und Sachsenhausen (Waldeck-Frankenberg) zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer Verletzt wurde.

Ein 24 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen befuhr die Bundesstraße von Freienhagen in Richtung Sachsenhausen, als dieser aus bislang ungeklärten Umständen nach links von der Fahrbahn abkam. Der Badestädter querte zunächst die Gegenfahrbahn, fuhr anschließend eine steile Böschung hinab und kam nach rund 120 Metern auf einer Wiese zum stehen. Bis zum eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich Ersthelfer um den verletzten Mann.

Aufgrund seiner Verletzungen entschied sich der Rettungsdienst den 24-Jährigen schonend aus seinem Fahrzeug zu retten. Dafür benutzte die alarmierte Feuerwehr Schere und Spreizer. Nach seiner Versorgung vor Ort wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Da sich die Unfallstelle rund 60 Meter abseits der Straße befand, musste die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet werden. Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden in unbekannter Höhe. Die B251 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sparkasse Waldeck-Frankenberg sponsert 1.000 neue kleine Trostspender

Durchschnittlich sind in zwei Prozent der jährlichen Rettungsdiensteinsätze im Landkreis Kinder involviert. Um die kleinen Patienten die Schmerzen für einen Moment …
Sparkasse Waldeck-Frankenberg sponsert 1.000 neue kleine Trostspender

Frankenberg: Waldarbeiter tödlich verletzt

Am Donnerstag ereignete sich im Wald bei Frankenberg-Rengershausen ein Arbeitsunfall, bei dem ein 54-Jähriger tödliche Verletzungen erlitt.
Frankenberg: Waldarbeiter tödlich verletzt

Welle von Betrugsversuchen schwappt über den Landkreis

Mehr als 30 betrügerische Anrufe registrierte die Polizei am 23. September 2020 in Waldeck-Frankenberg.
Welle von Betrugsversuchen schwappt über den Landkreis

Diemelstadt: Planenschlitzer stehlen Autoreifen

Am frühen Mittwochmorgen schlitzen bislang unbekannte Täter die Plane eines Lastwagens auf und erbeuteten mehrere Autoreifen. Die Polizei sucht Zeugen.
Diemelstadt: Planenschlitzer stehlen Autoreifen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.