Verdacht nach Obduktion: Mord im Knast

Kassel. Todesfall in der Justizvollzugsanstalt Kassel I in Wehlheiden: Ein 54-jähriger Häftling wurde dort vermutlich vorsätzlich getötet. Verdä

Kassel. Todesfall in der Justizvollzugsanstalt Kassel I in Wehlheiden: Ein 54-jähriger Häftling wurde dort vermutlich vorsätzlich getötet. Verdächtigt wird sein 37-jähriger Zellengenosse. Nach Angaben von Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft, wurde am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr ein 54 Jahre alter Häftling (polnischer Staatsangehöriger) tot aufgefunden. Die Tatortaufnahme der durch die Anstaltsleitung informierten Kriminalpolizei habe zunächst keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Gewaltsame Einwirkung gegen den Hals

Am Dienstagmorgen die Wende: Nach der von der Staatsanwaltschaft angeordneten und von der Rechtsmedizin durchgeführten Obduktion besteht Verdacht einer gewaltsamen Einwirkung gegen den Hals als Todesursache. Als tatverdächtig gilt der 37 Jahre alte Zellengenosse. Die Ermittlungen werden durch das beim PP Nordhessen zuständige K 11 geführt. Die Staatsanwaltschaft Kassel und Kriminalpolizei Kassel ermitteln wegen des Verdachts eines vorsätzlichen Tötungsdelikts.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alphornmesse in Willingen mit mehr als 200 Musikern am Berghang des Ettelsberges

„Hoch und heilig“ - unter diesem Motto steht die Alphornmesse in Willingen am 25. August 2019. 60 Alphornbläser, 200 Musiker, und tausende Besucher sorgen dann für eine …
Alphornmesse in Willingen mit mehr als 200 Musikern am Berghang des Ettelsberges

875 Jahre Vöhl: Großes Fest mit vielen Möglichkeiten

Die Besucher erwartet vom 23. bis 26. August ein pickepackevolles Programm in und um Vöhl mit Aktionen und Angeboten, die für jeden etwas bereit halten.
875 Jahre Vöhl: Großes Fest mit vielen Möglichkeiten

Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergibt Förderbescheide im Waldecker Land

Die Gelder gehen nach Vöhl, Twistetal, Waldeck und Bad Arolsen.
Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergibt Förderbescheide im Waldecker Land

Facetten des Rassismus: Große Veranstaltungsreihe in der Synagoge Vöhl

Vier Monate lang bietet der Förderverein regelmäßig, Vorträge, Konzerte und Ausstellungen zum Thema Rassismus. Los geht es am 1. September.
Facetten des Rassismus: Große Veranstaltungsreihe in der Synagoge Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.