Wer verdient den Naturschutzpreis in Waldeck-Frankenberg?

+
Auf dem Fahrentriesch im Nationalpark Kellerwald-Edersee bei Altenlotheim.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist auf der Suche nach Einzelpersonen, Gruppen Organisationen und Verbänden, die sich außerhalb des Berufes für den Naturschutz engagieren.

Waldeck-Frankenberg - Der Landkreis beabsichtigt, in diesem Jahr wieder einen Preis für langjährige und ehrenamtliche Verdienste im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege sowie einen entsprechenden Sonderpreis für Jugendliche zu verleihen.

Wie Landrat und Naturschutzdezernent Dr. Reinhard Kubat mitteilt, sind Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen oder Verbände gefragt, die sich außerhalb ihrer dienstlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Naturschutzes oder der Landschaftspflege in besonderer Weise engagieren. „In den vergangenen Jahren haben Einzelpersonen für ihre Verdienste in der Biotoppflege oder für ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Botanik und praktischer Naturschutz sowie für die Erarbeitung und fachliche Begleitung von Landschaftspflegemaßnahmen den Preis erhalten.“

Als Beispiel nennt Kubat Jorre Hasler aus Frankenberg. Der bekam 2016 den Preis für sein außerordentliches Engagement in der Naturschutzjugend, im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der damit verbundenen Fledermauserlebnisabende.

„Wir bitten die Bürger Waldeck-Frankenbergs, Vorschläge für die Verleihung des Naturschutzpreises und des Sonderpreises für Jugendliche mit einer detaillierten Beschreibung der jeweils verdienstvollen Arbeit im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege bis zum 31. Mai 2018 bei uns einzureichen“, so der Landrat abschließend.

Ansprechpartner beim Landkreis Waldeck-Frankenberg ist der Fachdienst Natur- und Landschaftsschutz, Frau Gänz, Tel. 05631/ 954451, E-Mail christiane.gaenz@ landkreis-waldeck-frankenberg.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Die Philipp-Soldan-Stadt hat für die kommenden neun Jahre seine Stadtbuslinie an die ALV Oberhessen vergeben. Die Verträge sind nun unterzeichnet.
Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Unbekannte Randalierer haben das Kunstwerk „Wohnzimmer“ auf dem Landesgartenschaugelände in Bad Wildungen beschädigt.
Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursachte ein Unbekannter, der in Grüsen Löcher in Reifen bohrte.
Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Im Freibad Vasbeck sind drei Gründe gefeiert worden: 90 Jahre Freibad, 15 Jahre Förderverein und das 24-Stunden-Schwimmen, das auch seit 15 Jahren veranstaltet wird.
Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.