Wer verdient den Naturschutzpreis in Waldeck-Frankenberg?

+
Auf dem Fahrentriesch im Nationalpark Kellerwald-Edersee bei Altenlotheim.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist auf der Suche nach Einzelpersonen, Gruppen Organisationen und Verbänden, die sich außerhalb des Berufes für den Naturschutz engagieren.

Waldeck-Frankenberg - Der Landkreis beabsichtigt, in diesem Jahr wieder einen Preis für langjährige und ehrenamtliche Verdienste im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege sowie einen entsprechenden Sonderpreis für Jugendliche zu verleihen.

Wie Landrat und Naturschutzdezernent Dr. Reinhard Kubat mitteilt, sind Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen oder Verbände gefragt, die sich außerhalb ihrer dienstlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Naturschutzes oder der Landschaftspflege in besonderer Weise engagieren. „In den vergangenen Jahren haben Einzelpersonen für ihre Verdienste in der Biotoppflege oder für ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Botanik und praktischer Naturschutz sowie für die Erarbeitung und fachliche Begleitung von Landschaftspflegemaßnahmen den Preis erhalten.“

Als Beispiel nennt Kubat Jorre Hasler aus Frankenberg. Der bekam 2016 den Preis für sein außerordentliches Engagement in der Naturschutzjugend, im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der damit verbundenen Fledermauserlebnisabende.

„Wir bitten die Bürger Waldeck-Frankenbergs, Vorschläge für die Verleihung des Naturschutzpreises und des Sonderpreises für Jugendliche mit einer detaillierten Beschreibung der jeweils verdienstvollen Arbeit im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege bis zum 31. Mai 2018 bei uns einzureichen“, so der Landrat abschließend.

Ansprechpartner beim Landkreis Waldeck-Frankenberg ist der Fachdienst Natur- und Landschaftsschutz, Frau Gänz, Tel. 05631/ 954451, E-Mail christiane.gaenz@ landkreis-waldeck-frankenberg.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burgwald: Mann wird angefahren und verletzt zurückgelassen

Der Unfall trug sich an der Ortsdurchfahrt in Münchhausen zu. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.
Burgwald: Mann wird angefahren und verletzt zurückgelassen

Dieseldiebe schlagen in Allendorf zu

Aus einem grauen Scania Sattelzug wurden in Allendorf 500 Liter Diesel abgezapft.
Dieseldiebe schlagen in Allendorf zu

Zwei Ford Fiesta in Korbach beschädigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Korbach an zwei Pkw die Außenspiegel beschädigt.
Zwei Ford Fiesta in Korbach beschädigt

26 Absperrgitter von Baustelle bei Diemelsee gestohlen

Es handelt sich um Gitter, die zur Absicherung der Baustelle an der K 69 zwischen Ottlar und Giebringhausen aufgestellt waren.
26 Absperrgitter von Baustelle bei Diemelsee gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.