Verfolgungsjagd durch die gesamte Innenstadt von Frankenberg

Bei der Verfolgungsjagd versuchte der Mann aus dem Oberen Edertal die Streifenwagen in Frankenberg mehrfach zu rammen.

Frankenberg. Als die Polizei gestern Abend, 19. April 2017, um 23.40 Uhr ein Fahrzeug „Auf der Nemphe“ kontrollieren wollte, gab der PKW-Fahrer sofort Gas und bretterte davon. Die Beamten nahmen Verfolgung auf und forderten Verstärkung an. Die Verfolgungsjagd führte durch die gesamte Innenstadt. Dabei versuchte der Mann die Streifenwagen mehrfach zu rammen, was ihm aber nicht gelang. Schließlich konnten die Polizeibeamten den Mann stoppen und festnehmen. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, so dass er an Händen und Füßen gefesselt werden musste. Bei dem Täter handelt es sich um einen 29-jährigen aus dem Oberen Edertal. Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Das ist auch sicherlich der Grund dafür, dass der Mann mit seinem Fahrzeug flüchtete, so die Polizei. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Geld der Steuerzahler ist in Korbach gut angelegt

Staatsminister Axel Wintermeyer hat sich über den Baufortschritt am Bahnhof und in der Fußgängerzone im Vorfeld zum Hessentag 2018 in Korbach informiert.
Das Geld der Steuerzahler ist in Korbach gut angelegt

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Bierflaschen flogen in der Großsporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro richteten Randalierer in der Kreissporthalle auf der Hauer in Korbach an.
Bierflaschen flogen in der Großsporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

Beschädigte Fahrzeuge, zerstörte Schaufenster: Die Polizei sucht nach zwei oder drei jungen Männern, die wild randalierten und unaufhaltsam Schaden entlang der Kasseler …
Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.