Vergeblich auf den Panzerwagen gewartet

Haina-Lölbach. Zu der Gewinnsumme in Höhe von 48.000 Euro gratulierte eine Anruferin meldete am vergangenen Mittwoch einem Mann aus Löhlbach. Er ha

Haina-Lölbach. Zu der Gewinnsumme in Höhe von 48.000 Euro gratulierte eine Anruferin meldete am vergangenen Mittwoch einem Mann aus Löhlbach. Er habe bei einem Preisausschreiben gewonnen und später würde noch ein weiterer Mitarbeiter melden, so die Anruferin bevor sie das Gespräch beendete.

Am Tag darauf meldete sich tatsächlich ein Mann, der sich unter dem Namen "Vogel" vorstellte, um die Gewinnübergabe zu regeln.

Allerdings sei im Vorfeld eine Gebühr in Höhe von 800 Euro zu bezahlen. Diese Gebühr sei  im sogenannten "UKash Verfahren" zu leisten, da die Überbringer der Gewinnsumme kein Bargeld annehmen dürften.

Bei dem "UKash Verfahren" werden beispielsweise an Tankstellen sdpezielle Gutscheine erworben. Auf diesen Gutscheinen ist ein Code vermerkt, der dann wiederum zu Zahlungen im Internet verwendet oder telefonisch weitergegeben werden kann.

Letztlich einigten sich der Mann aus Löhlbach und der Anrufer auf eine Auszahlungsgebühr von 400 Euro, die der Lölbacher schließlich mit vier UKash-Gutscheinen von einer Tankstelle erwarb.

Nachdem die Codes telefonisch durchgegeben worden waren, sollte der vermeintliche Gewinner nur noch 50 Minuten warten, dann stehe ein gepanzerter Wagen vor der Tür und der Gewinn werde von den "Beamten" überbracht.

Leider wartet der Betrogene noch heute auf den Wagen mit dem Geld. Die 400 Euro hingegen ist der Geprellte los.

Der geschilderte Fall scheint derzeit kein Einzelfall zu sein, denn auch andere Bürger aus dem Landkreis berichteten von dieser Masche, ließen sich jedoch nicht auf die verlockenden Gewinnversprechen ein.

Die Polizei rät, derartige Gespräche kommentarlos und sofort zu beenden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
Kassel

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab

Die Polizei und Gänse-Eigentümer Rainer Althans suchen Zeugen, die Verdächtige in der Fuldatal-Straße gesehen haben.
Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
2G oder 3G in Fulda?
Fulda

2G oder 3G in Fulda?

Die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung bis zum 7. November verlängert und neue Regelungen festgelegt. So wird beispielsweise auf …
2G oder 3G in Fulda?
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.