Verkehrshinweise an Fußgänger und Radfahrer

Korbach. Gestern haben Polizeibeamte in Nordhessen das richtige Verhalten von Fußgängern und Radfahrern kontrolliert. Unter der Leitung des Regional

Korbach. Gestern haben Polizeibeamte in Nordhessen das richtige Verhalten von Fußgängern und Radfahrern kontrolliert. Unter der Leitung des Regionalen Verkehrsdienstes der Korbacher Polizei beteiligte sich auch die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg an dieser Aktion. Mit Unterstützung durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei wiesen die Beamten auf das richtige Verhalten von Fußgängern und Radfahrern im Bereich der Korbacher Schulen hin.

Hessenweit wurden im vergangenen Jahr 2.500 Fußgänger verletzt. 50 verloren sogar ihr Leben.

Mehr als die Hälfte aller verunfallten Fußgänger setzen selber die Unfallursache oder waren maßgeblich daran beteiligt. Als Unfallursache Nr.1 sind dabei das Nichtbeachten der  Fußgängerampel und Falsches Verhalten an Fußgängerüberwegen zu verzeichnen. Auch auf die Gefahren für Radfahrer wiesen die Beamten hin und verteilten aufschluss- und lehrreiches Info-material, das dankbar angenommen wurde. Bei Radfahrern und Fußgängern stieß die Kontrolle auf ein überaus positives Echo.

Die andere Hälfte der Verkehrsunfälle, an denen Fußgänger beteiligt waren, wurden zumeist von anderen Verkehrsteilnehmern - wie Autofahrern verursacht. Deshalb führten die Beamten auch Geschwindigkeitskontrollen im Verkehrsberuhigten Bereich in der Flechtdorfer Straße durch. Dass diese auch notwendig war, zeigen die 40 gemessenen Geschwindigkeitsüberschreitungen, die mit 38 gebührenpflichtigen Verwarnungen und zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen geahndet wurden.

Den unrühmlichen Höhepunkt bildete ein PKW Fahrer der statt der erlaubten Schrittgeschwindigkeit mit 39 km/h durch den verkehrsberuhigten Bereich brauste. Auf ihn kommen nun neben dem Bußgeld in Höhe von 100 Euro 3 Punkte in der Flensburger Verkehrsünderkartei zu. Neben den Geschwindigkeitsüberschreitungen waren auch 21 Fahrzeugführer nicht angeschnallt und zwei wurden beim Telefonieren erwischt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ballon fliegt 538 km

Korbach. Der Luftballon von Elias Musielak hat die weiteste Strecke zurückgelegt. Er ist 538 Kilometer bis nach Skoda Suaska in Polen geflogen. Elias
Ballon fliegt 538 km

Wirtschaftsjunioren sammeln für „Decken für Schüler“

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird in den Schulen des Landkreises konsequent auf regelmäßiges Lüften geachtet. Die Folge: die Schüler frieren. Dem soll …
Wirtschaftsjunioren sammeln für „Decken für Schüler“

Aufatmen im Landkreis: Gesundheitswesen bekommt 80.000 Virenschutzmasken

Dank der wirtschaftlichen Kontakte der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) hat der Landkreis 80.000 Virenschutzmasken aus China bekommen.
Aufatmen im Landkreis: Gesundheitswesen bekommt 80.000 Virenschutzmasken

Mit 46 Jahren einfach verstorben: Obduktion des Toten in Bad Arolsen ergibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden

Gestern hatte ein Spaziergängerin eine toten Mann auf dem Gelände eines Autohauses in Bad Arolsen gefunden. Die angeordnete Obduktion hat laut Polizei keine Hinweise …
Mit 46 Jahren einfach verstorben: Obduktion des Toten in Bad Arolsen ergibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.