Verkehrskontrollen im Landkreis Waldeck: Opelfahrer flüchtet mit 120 km/h

Bei Verkehrskontrollen gingen der Polizei im Landkreis Waldeck gleich drei PKW-Fahrer ins Netz, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind.

Bad Arolsen/Twistetal/Allendorf - Am Dienstagmittag kontrollierte eine Streife der Bad Arolser Polizei einen Fahrer eines Paketauslieferungsunternehmens. Bei der Kontrolle in der Arolser Straße in Volkmarsen stellte sich heraus, dass der ausländische Fahrzeugführer zwar im Besitz einer ausländischen Fahrerlaubnis ist, diese in Deutschland aber keine Gültigkeit hat. Sowohl er, als auch der zuständige Disponent der Halterfirma muss nun mit einer Verkehrsstrafanzeige rechnen.

Kurze Zeit später kontrollierte eine Streife der Bad Arolser Polizei auf der Bundesstraße B 252 in der Gemarkung von Twistetal einen 26-jährigen Mann aus Bad Arolsen in einem VW Golf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem Mann ein rechtskräftiges Fahrverbot auferlegt wurde und er demzufolge keinen PKW fahren darf. Auf ihn und auch auf den Fahrzeughalter wartet nun ein Strafverfahren.

Auch in Allendorf/Eder kontrollierten Beamte der Polizeistation Frankenberg einen Fahrzeugführer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der konnte allerdings erst nach einer Verfolgungsfahrt vorläufig festgenommen werden.

Die Beamten wollten am Dienstagabend um 20.45 Uhr den Fahrer eines Opels in der Bahnhofstraße kontrollieren. Als der Opelfahrer bemerkte, dass die Kontrolle ihm galt, flüchtete er. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung mit Blaulicht und Martinshorn auf. Die halsbrecherische Fahrt ging durch mehrere öffentliche Straßen mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft. In der Sudetenstraße verließ der Opelfahrer sein Auto und flüchtete zu Fuß, konnte aber von den Beamten widerstandslos festgenommen werden. Der Grund für die Flucht war schnell klar, denn der 39-jährige Opelfahrer gab zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er muss sich nun wegen verschiedener verkehrsrechtlicher Verstöße verantworten.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Korbach - zwei Festnahmen und große Suchaktion

Nach der tödlichen Messerattacke in Korbach hat die Polizei mittlerweile zwei tatverdächtige Deutsche (18 und 19 Jahre alt) festgenommen. Heute sucht die Polizei den …
15-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Korbach - zwei Festnahmen und große Suchaktion

Video zum Mord in Korbach - Jugendlicher bei Messerstecherei getötet

Am späten Donnerstagabend, 21. September, wurde ein 15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet.
Video zum Mord in Korbach - Jugendlicher bei Messerstecherei getötet

Messerattacke in Korbach: Zwei Heranwachsende in Untersuchungshaft

Gegen die Heranwachsenden wurde ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen.
Messerattacke in Korbach: Zwei Heranwachsende in Untersuchungshaft

15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet

Am späten Donnerstagabend kam es im Eidinghäuser Weg in Korbach unter Jugendlichen zu einer massiven Auseinandersetzung.
15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.