Der Tod fährt bei Motorradfahrern in Hessen häufig mit

Hessen. Im Jahr 2016 sind bei Verkehrsunfällen in Hessen 231 Menschen ums Leben gekommen. Damit starben auf Hessens Straßen 13 Menschen weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der Gesamtunfälle in Hessen ist dagegen um rund 5.500 Fälle auf 141.133 Verkehrsunfälle gestiegen. Das gab der Hessische Innenminister Peter Beuth im Rahmen der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2016 in Wiesbaden bekannt.

Ein Schwerpunkt im laufenden Jahr betrifft die Motorradfahrer. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei einem Unfall schwer verletzt werden oder ums Leben kommen, ist bei dieser Personengruppe viel höher als bei anderen Verkehrsteilnehmern: Mit knapp 4.100 Unfällen machen sie zwar nur einen Bruchteil der Gesamtunfallzahl aus – jedoch ist jedes fünfte Todesopfer im Straßenverkehr ein Motorradfahrer, obwohl diese meist nur im Sommer fahren.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europäische Gravity-Szene trifft sich in Winterberg

Das iXS Dirt Masters Festival im Bikepark Winterberg vereint alles, was der Mountainbike-Freeridesport an spektakulären Ausprägungen kennt. Bei der Late Night am Samstag …
Europäische Gravity-Szene trifft sich in Winterberg

Volkmarsen: Einbrecher in Gaststätte

In der Nacht zu Mittwoch brachen unbekannte Diebe in eine mexikanische Gaststätte in der Arolser Straße ein und erbeuteten Wechselgeld.
Volkmarsen: Einbrecher in Gaststätte

Nach der Fusion heißt die Volksbank nun Kassel Göttingen

Die Fusion der beiden genossenschaftlichen Institute Kasseler Bank und Volksbank Göttingen ist rückwirkend zum 1. Januar 2017 beschlossen.
Nach der Fusion heißt die Volksbank nun Kassel Göttingen

Party und Action bei den Korbacher Feuerwehren

Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren haben im Ortsteil Eppe stattgefunden. Fünf Mannschaften erzielten das Traumergebnis von 100 Prozent, aber es gab …
Party und Action bei den Korbacher Feuerwehren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.