Der Tod fährt bei Motorradfahrern in Hessen häufig mit

Hessen. Im Jahr 2016 sind bei Verkehrsunfällen in Hessen 231 Menschen ums Leben gekommen. Damit starben auf Hessens Straßen 13 Menschen weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der Gesamtunfälle in Hessen ist dagegen um rund 5.500 Fälle auf 141.133 Verkehrsunfälle gestiegen. Das gab der Hessische Innenminister Peter Beuth im Rahmen der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2016 in Wiesbaden bekannt.

Ein Schwerpunkt im laufenden Jahr betrifft die Motorradfahrer. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei einem Unfall schwer verletzt werden oder ums Leben kommen, ist bei dieser Personengruppe viel höher als bei anderen Verkehrsteilnehmern: Mit knapp 4.100 Unfällen machen sie zwar nur einen Bruchteil der Gesamtunfallzahl aus – jedoch ist jedes fünfte Todesopfer im Straßenverkehr ein Motorradfahrer, obwohl diese meist nur im Sommer fahren.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Erlebnispfad am Edersee eröffnet

Umweltministerin Priska Hinz hat am Edersee den einen neuen Erlebnispfad eröffnet und den „Baum des Jahres“ - eine Fichte - gepflanzt.
Neuer Erlebnispfad am Edersee eröffnet

Lkw-Fahrer gesucht: Flüchtling reist illegal nach Deutschland

Für 500 Euro reiste ein Iraker auf der Ladefläche eines Lkw illegal nach Deutschland ein. Nun sucht die Polizei den Lkw-Fahrer.  
Lkw-Fahrer gesucht: Flüchtling reist illegal nach Deutschland

Sachbeschädigung durch Graffiti in Frankenau

15-Jähriger sprüht in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere Graffiti in Frankenau.
Sachbeschädigung durch Graffiti in Frankenau

Autos am Edersee aufgebrochen

Am Sonntag wurden auf dem Parkplatz des Terrassenhotels zwei Autos aufgebrochen und persönliche Gegenstände gestohlen.
Autos am Edersee aufgebrochen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.