Vermisste in Südtirol wieder aufgetaucht

+

Kassel. Die Südtiroler Polizei hat am Wochenende die Polizei in Kassel verständigt, dass in einem Bozener Krankenhaus eine bislang noch nicht sicher

Kassel. Die Südtiroler Polizei hat am Wochenende die Polizei in Kassel verständigt, dass in einem Bozener Krankenhaus eine bislang noch nicht sicher identifizierte Frau behandelt werde, die aber nach ersten Ermittlungen zur Identität der seit Ende August vermissten Anette B. aus Kassel sehr ähnlich sehe. Von der 46-Jährigen war damals zur Unterstützung der Suche ein Foto veröffentlicht worden. Über den in Kassel lebenden Sohn konnte Frau B. mittlerweile sicher identifiziert werden. Die Vermisstenfahndung ist damit erledigt.

Nach den bislang vorliegenden Informationen hatte ein Gastwirt an Heiligabend gegen 17 Uhr die Carabinieri-Station in San Genesio Atesino verständigt, dass er in einer zu seinem Anwesen gehörenden Holzhütte eine Frau gefunden habe, die dort offenbar übernachtet hatte. Der örtliche Rettungsdienst brachte die unterkühlte Frau, bei der aber keine Lebensgefahr bestehen soll, ins Krankenhaus. Da die Frau auf Fragen nicht antwortete und auch keine Ausweispapiere bei ihr gefunden wurden, war ihre Identität zunächst ungeklärt.

Im Zuge weiterer Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass es sich um die vermisste Deutsche handeln könnte. Die 46 Jahre alte Anette B. hat in der Vergangenheit die Kasseler Polizei schon mehrfach als Vermisste beschäftigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Angezogen am Strand: kein Problem für Anna Hirsch aus Bad Wildungen. Doch nun ist sie Kandidatin bei der Sat1-Sendung „No Body is perfect – das Nacktexperiment”.
Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Bei dem Brand in Bromskirchen am 18. Januar 2020 sind entgegen der ersten Annahmen insgesamt neun Personen verletzt worden.
Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Erst gab es einen Knall, dann stand das Fachwerkhaus an der Hauptstrasse plötzlich in Vollbrand, erinnerte sich ein Anwohner zum Geschehen am Samstagmorgen in …
Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Am Samstag, 18. Januar 2020, kam es zum Brand eines Wohnhauses in Bromskirchen, Hauptstraße 21. Gegen 7.20 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer und verständigte den Notruf.
Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.