Vermisster tot aus Edersee geborgen

Waldeck-Edertal.  Im Rahmen der Vermisstensuche meldete der Hubschrauber IBIS III um 17.45 Uhr eine Sichtung im Bereich der Liebesinsel. In einer Tie

Waldeck-Edertal.  Im Rahmen der Vermisstensuche meldete der Hubschrauber IBIS III um 17.45 Uhr eine Sichtung im Bereich der Liebesinsel. In einer Tiefe von etwa 2 - 3 Metern lokalisierten die Beamten auf dem Grund des Sees einen Körper und markierten den Fundort mit einer Boje.

Rettungstaucher des DLRG Waldeck-Frankenberg bargen um 19.25 Uhr den Leichnam des Vermissten.

Über die Umstände seines Todes liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Korbacher Kriminalpolizei hat die Todesursachenermittlungen übernommen.  Die Angehörigen werden von einem Notfallseelsorger betreut.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klimawandel und Schädlinge machen Waldeckischen Waldbeständen zu schaffen

Die Waldeckische Domanialverwaltung will den Belastungen für die Wälder mit natürlichen Maßnahmen entgegentreten.
Klimawandel und Schädlinge machen Waldeckischen Waldbeständen zu schaffen

Zum 442. Mal lockt der Frankenberger Pfingstmarkt

Auch 2019 sei es wieder gelungen, Fahrgeschäfte der Superlative nach Frankenberg zu bekommen.
Zum 442. Mal lockt der Frankenberger Pfingstmarkt

Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Der Seniorenwegweiser bündelt Freizeit- und Sportangebote, Beratungsleistungen, Kulturveranstaltungen, seniorengerechte Wohn- und Lebensangebote sowie …
Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Nur 72 Stunden: Deutschlandweite Sozialaktion beschert Korbach Überraschungen

Ein Dorfplatz in Eppe entsteht, Müll verschwindet aus Korbach, Theater wird im Loch am Sonntag aufgeführt und ein Bobbycarrennen ist geplant. Der der Bund der Deutschen …
Nur 72 Stunden: Deutschlandweite Sozialaktion beschert Korbach Überraschungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.