Verrückte Szenen auf Korbachs Straßen

Am vergangenen Mittwochvormittag haben Beamte in Hann. Münden einen 17-jährigen Schüler und einen 22 Jahre alten, arbeitslosen Mann vorläufig festgenommen. Unser Bild zeigt eine ähnliche Szene.
Foto: jonasginter/fotolia
+
Am vergangenen Mittwochvormittag haben Beamte in Hann. Münden einen 17-jährigen Schüler und einen 22 Jahre alten, arbeitslosen Mann vorläufig festgenommen. Unser Bild zeigt eine ähnliche Szene. Foto: jonasginter/fotolia

Korbach. Vollkommen ausgerastet sind junge Männer in Korbach. Die Wildgewordenen verteilten Schläge an Polizisten. Einer musste sogar in die Klapse.

Korbach. Vollkommen ausgerastet sind junge Männer am Wochenende in Korbach. Wildgewordene lieferten sich Schlägerei mit der Polizei.

Am frühen Samstagmorgen um 6.25 Uhr randalierte ein 18-Jähriger in der Grabenstraße. Mit freiem Oberkörper und außer Rand und Band bewegte er sich zunächst im Bereich der Strother Straße. Zeugen sahen, wie der Wildgewordene schreiend und gegen Fahrzeuge tretend durch die Straße zog.

Der 18-Jährige ist nun ein Fall für die Klapse

In der Grabenstraße kam der beschriebene 18-Jährige einer Streife der Polizei entgegen. Beim Versuch ihn kontrollieren zu wollen, widersetzte sich der aggressive Kerl. Bei seiner Festnahme schlug er um sich und verletzte einen Beamten. In der Polizeistation ging die Randale weiter. In der Zelle warf er sich immer wieder gegen die Tür, so dass diese beschädigt wurde. Den Beamten blieb keine andere Möglichkeit mehr, als ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus einzuweisen.

Nicht der einzige Wildgewordene

Am Samstagabend ereignete sich um 23.20 Uhr ein ähnlicher Fall in der Schlesischen Straße. Eine Streife der Korbacher Polizei wurde wegen einer Schlägerei alarmiert. Beim Eintreffen lag ein Mann mitten auf der Fahrbahn. Er war ruhig, ansprechbar und offensichtlich nicht verletzt. Mehrmaligen Aufforderungen aufzustehen und die Straße zu verlassen, kam er allerdings nicht nach.

Als er dann von den Beamten von er Straße getragen werden sollte, rastete er unvermittelt aus, schrie, schlug und trat um sich. Dabei traf er einen der Beamten im Gesicht. Der 23-jährige Korbacher wurde daraufhin festgenommen und zur Polizeistation verbracht. Die Staatsanwaltschaft in Kassel ordnete eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten an. Den Rest der Nacht verbrachte der Korbacher dann in der Gewahrsamszelle.

In beiden Fällen erlitten die Beamten zwar Blessuren, konnten ihren Dienst aber weiter versehen.

Mehr Blaulichtmeldungen aus Waldeck-Frankenberg...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Heideblütenfest in Altenlotheim: Buntes Fest am Nationalpark Kellerwald-Edersee
Waldeck-Frankenberg

Heideblütenfest in Altenlotheim: Buntes Fest am Nationalpark Kellerwald-Edersee

Bereits seit Gründung des Nationalparks wird das Fest in und um Altenlotheim gefeiert mit Führungen, Touren, Infoständen, Regionalmarkt, Spielen und allerlei heimischen …
Heideblütenfest in Altenlotheim: Buntes Fest am Nationalpark Kellerwald-Edersee
Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg

Mit einem aktuellen Imagebuch geht der Landkreis Waldeck-Frankenberg neue Wege. Statt nüchternem Behördenwegweiser geht es um persönliche Geschichten, mächtige …
Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg
Wasserabgabe fordert Opfer: Nicht nur Fische sind am Edersee betroffen
Waldeck-Frankenberg

Wasserabgabe fordert Opfer: Nicht nur Fische sind am Edersee betroffen

Tote Zander an der Staumauer sorgten für Aufregung bei der Bevölkerung. Auch am Affolderner See und in der Unteren Eder sorgen Hitze und Wasserpolitik für Probleme.
Wasserabgabe fordert Opfer: Nicht nur Fische sind am Edersee betroffen
Gesperrte Straßen, Baustellen und Umleitungen im Landkreis
Waldeck-Frankenberg

Gesperrte Straßen, Baustellen und Umleitungen im Landkreis

Hessen Mobil erneuert fleißig die Fahrbahndecken, was für bei Verkehrsteilnehmern und Anwohner zu verkehrlichen Einschränkungen führt. Verständnis ist gefragt bei den …
Gesperrte Straßen, Baustellen und Umleitungen im Landkreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.