Video: Darum musste das Wahrzeichen von Volkmarsen gesprengt werden

Auf dem Gelände einer Ziegelei in Volkmarsen musste ein rund 46 Meter hoher Schonstein zu Fall gebracht werden.

Volkmarsen - Mit 2,5 Kilo Spezialsprengstoff ist auf dem Gelände einer Ziegelei in Volkmarsen ein rund 46 Meter hoher Schonstein zu Fall gebracht worden.

Das etwa 70 Jahre alte Bauwerk war baufällig. Risse im Mauerwerk und die mittlerweile durchgerosteten Außenringe haben zur Entscheidung geführt, den Schornstein dem Erdboden gleich zu machen.

Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen

Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus

Dabei sollte die Lagerhalle in unmittelbarer Nachbarschaft stehenbleiben, so die Vorgabe. 1987 war der Schornstein zum letzten mal in Betrieb. Nachdem alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und das Gebiet in einem Radius von 300 Meter von der Feuerwehr abgesperrt war, wurde am 15. März 2018 gegen 15 Uhr das Bauwerk gesprengt. Das Bauwerk stürzte genau so wie es die Spezialisten geplant hatten und auch die angrenzende Halle wurde nicht beschädigt.

Rubriklistenbild: © Foto: M.Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.