Video: Darum musste das Wahrzeichen von Volkmarsen gesprengt werden

Auf dem Gelände einer Ziegelei in Volkmarsen musste ein rund 46 Meter hoher Schonstein zu Fall gebracht werden.

Volkmarsen - Mit 2,5 Kilo Spezialsprengstoff ist auf dem Gelände einer Ziegelei in Volkmarsen ein rund 46 Meter hoher Schonstein zu Fall gebracht worden.

Das etwa 70 Jahre alte Bauwerk war baufällig. Risse im Mauerwerk und die mittlerweile durchgerosteten Außenringe haben zur Entscheidung geführt, den Schornstein dem Erdboden gleich zu machen.

Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen

Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018.
Fotostrecke zur Sprengung: Hier fällt ein Wahrzeichen der Stadt Volkmarsen, vom 15. März 2018. © Foto: M.Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018.
Nach der Sprengung des Wahrzeichens der Stadt Volkmarsen am 15. März 2018. © Foto: Althaus

Dabei sollte die Lagerhalle in unmittelbarer Nachbarschaft stehenbleiben, so die Vorgabe. 1987 war der Schornstein zum letzten mal in Betrieb. Nachdem alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und das Gebiet in einem Radius von 300 Meter von der Feuerwehr abgesperrt war, wurde am 15. März 2018 gegen 15 Uhr das Bauwerk gesprengt. Das Bauwerk stürzte genau so wie es die Spezialisten geplant hatten und auch die angrenzende Halle wurde nicht beschädigt.

Rubriklistenbild: © Foto: M.Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

Auf der Bundesstraße 252 kam es am 24. Juni 2019 zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person schwerst verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in ein …
PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Knapp 600 Meter hinter dem Abzweig nach Viermünden in Fahrtrichtung Vöhl, kam es am gestrigen Montagvormittag, 25. Juni 2019, auf der Bundesstraße 252 zu einem schweren …
PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Zehn goldene Regeln von Notfallmedizinern für gefühlte 38 Grad Sommerhitze

Die Asklepios Stadtklinik erwartet wegen Sommerhitze mehr Notfall-Patienten. Notfallmediziner Dr. Hartmut Lotz gibt Tipps für „gefühlte“ 38 Grad Sommerhitze.
Zehn goldene Regeln von Notfallmedizinern für gefühlte 38 Grad Sommerhitze

Warnung vor extremer Hitzebelastung vier Tage in Folge

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes werden am Mittwoch, 26. Juni 2019, in Hessen am vierten Tag in Folge gefühlte Temperaturen über 32 °C erwartet. Damit wird die …
Warnung vor extremer Hitzebelastung vier Tage in Folge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.