Viel Familie und...

...ein bisschen Stille Nacht - Was Jugendlichen an Weihnachten wichtig istVon Ralf FeldmannKorbach. Fr viele Erwachsene hat Weihnachten die Fasz

...ein bisschen Stille Nacht - Was Jugendlichen an Weihnachten wichtig ist

Von Ralf FeldmannKorbach. Fr viele Erwachsene hat Weihnachten die Faszination der Kindertage verloren und wird nicht selten geprgt von Kommerz und Hektik, dem Run nach Geschenken sowie Essen und Trinken, um dann nach den Feiertagen in der Ruhe der heimischen Polsterwelt zu versinken.

Hatte doch die alte Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium - fr viele postmoderne Zeitgenossen in Vergessenheit geraten - ganz und gar nichts von Hektik und Stress. Eine unspektakulre Geburt in einem schlichten unklinischen Stall, ein paar Hirten als erste Besucher, das war die Stille Nacht im Original. Euch ist heute der Heiland geboren, oder: Gott wird Mensch war die schlichte und zu seiner Zeit nur fr wenige ergreifende Botschaft der Heiligen Nacht, die bis heute den Christen auf der ganzen Welt zusammen mit Karfreitag und Ostern die Eckdaten ihres Glaubens markiert. Die Geschichte von Weihnachten und was daraus folgte, war und ist die Geschichte von Liebe, die Hass berwindet (Martin Luther King), transparent gemacht durch die Lehre und das Leben des Jesus von Nazareth.

Was ist heute in Nordhessen davon brig geblieben, wie verbringen Menschen in unserem nchsten Umfeld Weihnachten? Wir haben einige Jugendliche getroffen und gefragt, was sie an Weihnachten tun und was ihnen sonst im Leben noch wichtig ist.

Mike (16) lernt Verfahrenstechnik bei der Conti im ersten Lehrjahr. Im vergangenen Sommer hat er seinen Hauptschulabschluss gemacht und ist ber ein Praktikum an seine Ausbildungsstelle geraten. Er hat Spa an der Arbeit, geniet aber den Urlaub ber Weihnachten und Silvester. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit den Kumpels, engagiert sich bei der Feuerwehr und hrt Musik. Weihnachten mchte er zunchst mit der Familie verbringen, gut essen und in die Kirche gehen. Er freut sich auf das gemeinsame Auspacken der Geschenke. Anschlieend trifft er sich mit den engsten Freunden und feiert mit ihnen weiter.

Lisa (16) geht in die Jahrgangsstufe 11 der Alten Landesschule. Ein groer Teil ihrer Freizeit geht fr die Schule drauf, denn jetzt werden die Weichen fr die Oberstufe gestellt. In ihrer Freizeit macht sie gerne Musik, singt bei der Rock AG und engagiert sich in der Kirche. Zu Weihnachten gehrt fr sie der Besuch des Gottesdienstes. Dann ist groes Familientreffen geplant, fr Lisa ein wesentliches Element der Weihnachtstage. Geschenke haben fr sie eher eine untergeordnete Bedeutung.

Marius (18) hat im Sommer den Realschulabschluss gemacht und seitdem in diversen Jobs gearbeitet, um die Zeit bis zur Bundeswehr zu berbrcken, die im Frhjahr 2010 beginnt. Seine grte Passion ist sein Auto, in oder mit dem er die meiste Zeit verbringt. Basteln und Schrauben, mit Kumpels durch die Gegend fahren oder auf irgendwelchen Parkpltzen abhngen sind seine liebsten Freizeitaktivitten. An Weihnachten mchte er zunchst bei seiner Familie sein, freut sich auf gutes Essen, um dann anschlieend seine Freunde zu einer privaten Weihnachtsfeier mit Geschenken zu treffen.

Eva (18) geht in die 12. Klasse der ALS. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre und Schach und engagiert sich in der Freien evangelischen Gemeinde und bei der Gottesdienstgestaltung von Return, einer christlichen Jugendgruppe. Weihnachten gehrt ganz der Familie. Nach dem gemeinsamen Gottesdienstbesuch freut sie sich auf den Abend mit ihren Eltern und den drei Geschwistern im Wohnzimmer, das schon einen Tag vorher verschlossen und von den Eltern liebevoll dekoriert wird. Reden, Singen, Spielen und Geschenke auspacken sind die Highlights des Weihnachtsabends. An den Feiertagen ist Besuch bei den Omas angesagt. Nach den Feiertagen mchte Eva mit Freunden aus der Jugendgruppe an den Wohngemeinschaftstagen teilnehmen. Sie wohnen alle zusammen bis Silvester im Gemeindehaus, haben Zeit zum gemeinsamen Singen, Beten, Bibellesen, Kochen, Essen und Spielen.

Die Gestaltung des Heiligen Abends ist fr unsere Jugendlichen offensichtlich noch stark geprgt von Familienidylle. Anschlieend ist fr Mike, Lisa und Marius erstmalig das Feiern mit den engsten Freunden angesagt. Das ist fr sie neu und trgt noch die deutlichen Zge einer traditionellen Familienfeier: mit Geschenken und Weihnachtsbaum.

Welche Wnsche und Ziele haben die Jugendlichen fr das neue Jahr? Familie spielt in der Lebensgestaltung- auer an Weihnachten- eine immer geringere Rolle, die Zeit mit Freunden gewinnt an Bedeutung. Mike mchte, dass seine Ausbildung erfolgreich weiter geht, den Fhrerschein machen und weiterhin mit seinen Freunden viel unternehmen. Marius will sich bei der Bundeswehr verpflichten und dort eine Ausbildung machen. Er hofft, nicht zu weit von zu Hause eingesetzt zu werden, damit er die Freunde noch hufig treffen kann. Lisa wnscht sich vor allem Gesundheit und einen guten Einstieg in die Kurse der Oberstufe. Sie mchte gerne ein Studium im knstlerisch - musischen Bereich anschlieen. Fr das neue Jahr soll mglichst alles so bleiben wie bisher. Eva hofft auf ein gutes Jahr in der Schule und darauf, bei allem Schulstress noch Zeit fr die Menschen zu haben, die ihr wichtig sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

Der Feuerwerk-Wettbewerb „Music on Fire“ bringt den Himmel über Frankenberg am 28. September 2019 ab 21.30 Uhr zum Leuchten.
Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Als eine der ersten Kliniken in Hessen hat das Korbacher Stadtkrankenhaus einen speziellen Untersuchungskoffer der Rechtsmedizin erhalten: Damit können Ärzte und …
'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Aus Gründen des Infektionsschutzes bittet die Hessische Landesregierung die Bürger um Mithilfe. Die Asiatische Tigermücke gilt als potenzielle Überträgerin verschiedener …
Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Zukunftsorientierte Stadt: Bürgermeister zieht Bilanz zu Volkmarsen

Beim Kaffeenachmittag der Senioren-Union hat Bürgermeister Hartmut Linnekugel zur Mitte seiner inzwischen vierten Amtszeit über Erfolge und Ziele seiner Arbeit berichtet.
Zukunftsorientierte Stadt: Bürgermeister zieht Bilanz zu Volkmarsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.