Viele Einsätze bei Sturmtief Andrea

Foto: Archiv
+
Foto: Archiv

Waldeck-Frankenberg. Das Sturmtief "Andrea" hat in Waldeck-Frankenberg zwar wenig Schaden angerichtet. Für die heimischen Einsatzkräfte

Waldeck-Frankenberg. Das Sturmtief "Andrea" hat in Waldeck-Frankenberg zwar wenig Schaden angerichtet. Für die heimischen Einsatzkräfte war es dennoch eine Nacht mit  viel Arbeit.

Hier die Bilanz der Polizei:

18.10 Uhr: Verkehrsunfall Sachschaden auf der Landesstraße L 3198 zwischen Freienhagen und Bühle. Ein 39-jähriger aus Bad Arolsen befuhr mit seinem Skoda die L 3198 von Freienhagen kommend in Richtung Bühle. Aufgrund des starken Windes stürzte unmittelbar vor dem Auto eine Fichte auf die Fahrbahn. Der Bad Arolser konnte nicht mehr bremsen und prallte gegen den Stamm. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. der Fahrer wurde nicht verletzt.

18.40 Uhr: Verkehrsunfall Sachschaden auf der B 251 in Höhe Gut Höhnscheid Ein PKW fuhr gegen einen umgestürzten Baum, Keine Verletzten (Weitere Infos liegen noch nicht vor)

21:38 Umgestürzter Baum auf B 253 bei Battenberg-Laisa kurz hinter dem Abzweig nach Holzhausen. Baumteile konnten von der Straße geräumt werden. Straßensperrung nicht erforderlich

21.40 Uhr - Verkehrsunfall auf der B 252 in der Ortslage Berndorf: Ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis Cloppenburg befuhr mit seinem Mercedes Klein-LKW (Sprinter) die Bundesstraße B 252 aus Richtung Twiste kommend in Richtung Korbach. Auf schneeglatter Fahrbahn kam er in der Ortslage von Twistetal-Berndorf ins Schleudern, prallte gegen eine Verkehrsinsel. Anschließend schleuderte er nach rechts und beschädigte er eine Begrüßungstafel. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Fahrzeugführer wurde nicht verletzt.

Zwischen 22 Uhr - 00.00 Uhr stürzt ein Baum auf ein geparktes Auto: Eine 45-jährige Frankenbergerin hatte ihren Peugeot 206 in der Gemündener Straße geparkt. Absperrmaßnahmen waren nicht erforderlich. Über die Höhe des Schadens liegen keine Meldungen vor.

2.55 Uhr - Umgestürzter Baum auf der K 92: Im Streckenabschnitt zwischen Frankenberg-Viermünden und Vöhl-Oberorke waren mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt. Straße nicht mehr befahrbar. K 92 im genannten Streckenbereich durch Polizei gesperrt. Straßenmeisterei verständigt. Sperrung dauert noch an.

03.30 Uhr - Umgestürzter Baum auf der Kreisstraße K 39 zwischen Hundsdorf und Hüddingen: Der Baum konnte mit vereinten Kräften (gemeinsam mit anderen Verkehrsteilnehmern) von der Straße geräumt werden, so dass eine Sperrung nicht notwendig war.

03.34 Uhr - Plakatwand droht umzustürzen: Durch eine Polizeistreife wurde festgestellt, dass eine Plakatwand in der Marker Breite (Korbach) umzustürzen drohte. Sie verständigten die Korbacher Feuerwehr.

03.40 Uhr -  Umgestürzte Fichte auf der Kreisstraße K 55: Zwischen Hillershausen und Goddelsheim war eine Fichte umgestürzt und ragte in die Fahrbahn hinein. Die Gefahr wurde durch die Straßenmeisterei Korbach beseitigt

03.45 Uhr - Umgestürzter Baum auf der Landesstraße L 3083: Zwischen Lengefeld und Eppe war in Höhe einer Gaststätte ein Baum quer über die Fahrbahn gestürzt. Fahrbahn voll gesperrt. Baum wurde durch Feuerwehr zersägt.

04.35 Uhr - Umgestürzte Bäume auf der K 15: Im "Strother Wald" waren zwei Bäume auf die Fahrbahn gestürzt. Um 5.15 Uhr meldet die Korbacher Feuerwehr dass die beiden Bäume jetzt zwar geräumt sind, aber weitere Bäume umstürzen, so dass die Gefahr für die Einsatzkräfte zu groß ist. Einsatz wurde abgebrochen und die Straße durch die Straßenmeisterei Korbach gesperrt

05.15 Uhr - Umgestürzter Baum auf der Bundesstraße B 253: Zwischen Battenberg-Laisa und Hatzfeld-Eifa war ein Baum auf die Straße gestürzt. Ein Fahrstreifen war blockiert. Straßenmeisterei Frankenberg beseitigte diese Gefahr.

05.20 Uhr  - Umgestürzter Baum in der Schulstraße Korbach: In der Schulstraße war ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt und blockierte sie komplett. Die Korbacher Feuerwehr beseitigte auch diese Gefahrenstelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Probleme bei der Trinkwasserhygiene drohen wegen des Stillstands

In vielen Bereichen der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens herrscht Stillstand und es drohen Probleme mit der Trinkwasserhygiene. Um diese zu vermeiden, sollten...
Probleme bei der Trinkwasserhygiene drohen wegen des Stillstands

Der Edersee 2018: Erschreckend schön aus fotografischer Sicht

Wo sich üblicherweise Fische tummeln, fahren jetzt PKW. Es sind nur noch 10 Prozent der möglichen Wassermenge im Edersee.
Der Edersee 2018: Erschreckend schön aus fotografischer Sicht

Neuer Investor für Kurhaus-Hotel in Bad Wildungen: Eyemaxx zieht sich zurück

Kurz vor der richtungsweisenden Entscheidung in Bad Wildungen springt der Investor für Hotel auf dem Kurhausareal ab. Allerdings haben die Projektentwickler schon einen …
Neuer Investor für Kurhaus-Hotel in Bad Wildungen: Eyemaxx zieht sich zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.