Vier Frauen tricksen Seniorin gemein aus

Bad Arolsen. Eine 74-jährige Seniorin wurde am Dienstag Opfer eines Trickbetrügerquartetts. Um 15 Uhr sprachen vier jungen Frauen die Bad Arolserin

Bad Arolsen. Eine 74-jährige Seniorin wurde am Dienstag Opfer eines Trickbetrügerquartetts. Um 15 Uhr sprachen vier jungen Frauen die Bad Arolserin in der Steinmetzstraße an, und gaben vor für Taubstumme zu sammeln. Sie legten auch eine Sammelliste vor, auf der bereits mehrere Namen und gespendete Beträge verzeichnet waren. Die Seniorin holte ihr Portmonee aus der Tasche und übergab zwei Euro als Spende und trug sich in die Sammelliste ein. Dabei hielt sie ihr offenes Portmonee in der Hand.

Diese Gelegenheit nutzte einer der jungen Frauen und zog unbemerkt sämtliches Scheingeld aus dem Portmonee. Die jungen Frauen erbeuten so mehr als 200 Euro. Die Betrügerinnen dürften dem "Landfahrermilieu" zuzurechnen sein. Alle trugen dunkle längere Haare.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Trieb sie das perfekte Dinner in den Tod?

Region. Sie träumte von der großen Karriere als Fotomodel, dachte vielleicht, dass ihr die Vox-Sendung "Das perfekte Dinner" aus Kassel de
Trieb sie das perfekte Dinner in den Tod?

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Lebenshilfe-Werk in Bad Wildungen eröffnet "Buch-Haltestelle"

Vom alten Schinken über den Krimi bis zum Sachbuch, das Lebenshilfewerk nimmt Bücherspenden an für ihre neu eingerichtete "Buch-Haltestelle", die ein …
Lebenshilfe-Werk in Bad Wildungen eröffnet "Buch-Haltestelle"

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.