Viesehon ist zurück im Bundestag

Thomas Viesehon mit dem CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus.
+
Thomas Viesehon mit dem CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus.

Der kürzlich in den Deutschen Bundestag nachgerückte Volkmarser Thomas Viesehon CDU) hat seine Abgeordnetentätigkeit aufgenommen.

Volkmarsen. Der kürzlich in den Deutschen Bundestag nachgerückte Volkmarser Thomas Viesehon CDU) hat seine Abgeordnetentätigkeit aufgenommen. Nach dreieinhalbjähriger Auszeit nahm er erstmals wieder an einer Plenarwoche in Berlin teil. In diesem Rahmen wurde er im Plenum durch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble in der Runde der Abgeordneten begrüßt.

Zu seinen Gesprächen in der Bundeshauptstadt gehörte auch ein Treffen mit dem CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus, der sich noch gut an die gemeinsame Zeit in der letzten Legislaturperiode erinnerte.

Neben den Teilnahmen an Sitzungen und der Kontaktpflege konnte Viesehon in den letzten Tagen die Arbeitsfähigkeit seines Berliner Büros und seines Wahlkreisbüros herstellen sowie Bürgeranfragen beantworten. Die Themenpalette reichte dabei von der Holzknappheit über Coronaimpfungen und tariflichen Änderungen in der Pflege bis hin zu nordhessischen Straßenbaumaßnahmen. Weiterhin konnte er erste Besichtigungstermine in seinem Heimatwahlkreis Waldeck/Kassel-Land vereinbaren. Der Bundestagsabgeordnete verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass ihm der direkte Bürgerkontakt sehr am Herzen liege. Coronabedingt seien persönliche Treffen allerdings nur sehr eingeschränkt möglich. Schon jetzt könne man ihn aber schriftlich oder telefonisch unter den auf seiner Homepage www.viesehon.de genannten Wegen kontaktieren. Ab Juni hofft Viesehon dann darauf, auch wieder regelmäßige Bürgersprechstunden im Wahlkreisbüro anbieten zu können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Waldeck-Frankenberg

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest
Waldeck-Frankenberg

Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest

Das Drive-in-Testcenter in Korbach ist Vergangenheit. Der Landkreis Waldeck- Frankenberg hat neue und winterfeste Räumlichkeiten im Korbacher Industriegebiet am …
Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Ein Tunnel im Nirgendwo
Waldeck-Frankenberg

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Ein Tunnel im Nirgendwo

In unserer Reihe „Lost Places in Waldeck-Frankenberg“ ging es diesmal in einen Tunnel, der früher den Weg in die weite Welt bedeutete und heute vergessen im Nirgendwo …
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Ein Tunnel im Nirgendwo
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück
Waldeck-Frankenberg

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.