Vitos Haina baut neue Tagesklinik in Bad Wildungen

Drei Millionen Euro investiert Vitos Haina in einen Neubau auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände an der Königsquelle. In dem Gebäude werden eine Tagesklinik und eine psychiatrische Ambulanz eingerichtet.
+
Drei Millionen Euro investiert Vitos Haina in einen Neubau auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände an der Königsquelle. In dem Gebäude werden eine Tagesklinik und eine psychiatrische Ambulanz eingerichtet.

Vitos Haina hat mit der Errichtung eines Neubaus für eine Tagesklinik und psychiatrische Ambulanz in Bad Wildungen begonnen.

Bad Wildungen -Vitos Haina hat mit der Errichtung eines Neubaus auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände an der Königsquelle begonnen. In dem zweigeschossigen Gebäude wird die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina eine Tagesklinik und eine psychiatrische Ambulanz einrichten.

Der Neubau entsteht auf einem 3.000 Quadratmeter großen Grundstück. Für die Tagesklinik und die Ambulanz steht eine Gesamtfläche von 850 Quadratmetern zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Rörigstraße. Der Bauzeitenplan sieht die Fertigstellung für das erste Halbjahr 2022 vor. Vitos Haina investiert rund drei Millionen Euro in die Maßnahme, die der Strategie der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung folgt.

Die Tagesklinik ist auf 18 Plätze ausgelegt und hat einen gerontopsychiatrischen Behandlungsschwerpunkt. Das Angebot der psychiatrischen Ambulanz richtet sich an Patienten mit allen psychiatrischen Krankheitsbildern außer Suchterkrankungen. Wie in einer Facharztpraxis werden die Patienten zu vereinbarten Terminen behandelt. Die neue gerontopsychiatrische Tagesklinik schließe die Versorgungslücken zwischen ambulanter und vollstationärer Behandlung älterer Menschen. „Gerade psychisch erkrankte Menschen in der zweiten Lebenshälfte profitieren sehr häufig von einem Verbleib im häuslichen Umfeld und gleichzeitiger intensiver Therapie ihrer Erkrankung. Eine Tagesklinik in der Mittelposition zwischen ambulanter und vollstationärer Therapie in einem Krankenhaus ist dafür optimal“, sagt PD Dr. Florian Metzger, Ärztlicher Direktor des Hainaer Vitos Klinikums. Da eine Tagesklinik nur zu den normalen Arbeitszeiten an Werktagen geöffnet sei, sei es notwendig, dass die Erkrankten keine medizinische Betreuung am Wochenende oder in der Nacht benötigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Kajal zum Pokal: Internationaler Make-up Meistertitel geht nach Frankenberg

Bei der "Beauty" Messe in Düsseldorf gewinnt Daniela Riwoldt zuerst die Deutsche Make-up Meisterschaft und einen Tag später auch noch die Internationale Make-up …
Mit Kajal zum Pokal: Internationaler Make-up Meistertitel geht nach Frankenberg

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Vitos Haina will Bäumen an der Wurzel helfen Vitos testet neue Methode, um alten Bestand zu erhalten

Rund 800 Bäume sind prägend für den unter Denkmalschutz stehenden Campus mit dem früheren Zisterzienserkloster des Hainaer Vitos Geländes. Doch die Bäume sind bedroht.
Vitos Haina will Bäumen an der Wurzel helfen Vitos testet neue Methode, um alten Bestand zu erhalten

Einbrüche in Edertal reißen nicht ab: Jetzt sind Wohnhäuser in Wellen aufgebrochen worden

Seit Mitte November berichtet die Polizei immer wieder von Einbrüchen in Edertal. Nach Taten in den Ortsteilen Mehlen und Giflitz sind nun Wohnhäuser in Wellen …
Einbrüche in Edertal reißen nicht ab: Jetzt sind Wohnhäuser in Wellen aufgebrochen worden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.