Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Waldeck Frankenberg. Am späten Donnerstagabend kam es in Vöhl in Waldeck Frankenberg zum Brand einer Flüchtlingsunterkunft. Nach ersten Informationen der Feuerwehr war im Erdgeschoss Wäsche in Brand geraten. Wenig später fing im ersten Stock auch noch ein Bett an zu brennen.

Im Haus waren insgesamt neun Personen gemeldet, davon waren sieben anwesend und konnten von der Feuerwehr ohne Verletzungen gerettet werden. Was genau den Brand in dem ehemaligen Hotel ausgelöst hatte, ist derzeit völlig unklar. Das Haus gilt derzeit als unbewohnbar. Der Bürgermeister und das Ordnungsamt kümmerten sich darum, die Menschen unterzubringen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Vöhl und Umgebung mit insgesamt 75 Einsatzkräften.

14. Februar 2020: Polizei verhaftet den mutmaßlichen Brandstifter in Fritzlar

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.