Vorsicht falsche Fuffziger: Geschäftsleute sollen Einnahmen kontrollieren.

Korbach. Gestern waren mindestens zwei Männer in Korbacher Geschäften unterwegs, um falsche 50 Euro Scheine unter die Leute zu bringen. In einer Dro

Korbach. Gestern waren mindestens zwei Männer in Korbacher Geschäften unterwegs, um falsche 50 Euro Scheine unter die Leute zu bringen. In einer Drogerie in der Prof.-Bier-Straße trat um 14.30 Uhr ein etwa 25-jähriger Mann in Erscheinung. Er ist etwa 165 cm groß, normale Figur. Die Haare sind kurz rasiert ohne Bart. An der linken Halsseite soll er eine Narbe oder Muttermal haben. Bekleidet war er mit einer Jeans und grauem Pullover. Der Mann wollte an der Kasse mit dem falschen Schein bezahlen.

Der Kassiererin fiel jedoch sofort auf, dass es sich bei dem Schein um Falschgeld handelt. Das Papier fasste sich anders an. Auch fehlten Sicherheitsmerkmale wie Silberstreifen. Als die Kassiererin daraufhin Rücksprache mit der Filialleiterin halten wollte, flüchtete der Mann.

Bereits zwei Stunden früher ereignete sich ein ähnlicher Vorfall in der Strother Straße in einem Getränkemarkt. Ein etwa 20-jähriger Mann mit mittlerer bis kräftiger Statur betrat den Markt. Er war etwa 180 cm groß, hatte kurz geschorene dunkle Haare mit einem auffälligen hellen Fleck, vermutlich an der rechten Seite. Er trug eine graue Hose mit aufgesetzten Beintaschen und ein graues Kapuzenshirt mit Aufschrift.

Der Mann wollte eine Flasche Hochprozentiges kaufen und mit dem falschen Schein bezahlen. Auch hier fiel der Kassiererin sofort auf, dass mit dem Schein etwas nicht stimmt und sprach den Mann darauf an.

Der steckte den Schein wortlos wieder in die Tasche und verschwand.

Es ist davon auszugehen, dass das Duo auch in weiteren Geschäften in Erscheinung getreten ist. Die Polizei bittet darum, die Bargeldbestände zu kontrollieren und etwaige falsche Scheine spurenschonend zu behandeln.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Holzfachschule Bad Wildungen bietet Coronavirus-Antigen-Schnelltests

Die Holzfachschule Bad Wildungen hat am 1. April auf ihrem Campusgelände ein Corona-Testzentrum in Betrieb genommen.
Holzfachschule Bad Wildungen bietet Coronavirus-Antigen-Schnelltests

Gute Chancen für Gesundheits- und Krankenpfleger

Nach der Ausbildung in Frankenberg geht es für diese Schüler an einem neuen Arbeitsplatz, mit Fachabitur oder einem Studium weiter.
Gute Chancen für Gesundheits- und Krankenpfleger

Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Die Bürger des Landkreises können das Wasser unbedenklich trinken und nutzen. Dennoch kann es bereits in einem Jahr dazu kommen, dass erneut Brunnen geschlossen werden …
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.