Vorsicht, falsche Rechnungen! Nicht zahlen!

Quelle: Polizei
+
Quelle: Polizei

Waldeck-Frankenberg. Betrüger überschwemmen bundesweit Gewerbetreibende mit fingierten Rechnungen.

Waldeck-Frankenberg. Betrüger überschwemmen bundesweit zumeist Gewerbetreibende mit fingierten Rechnungen. Die falschen Zahlungsaufforderungen kommen mit der Post an die korrekten Firmenadressen. Derzeit sind Rechnungen der Fa. "OfficeDirect" im Umlauf. Bei der Korbacher Kripo haben sich einige besorgte Gewerbetreibende gemeldet. Bisher wurde in allen Fällen in englischer Sprache ein Rechnungsbetrag von 580 Euro eingefordert. Wenn man sich die IBAN anschaut kann man erkennen, dass das Geld auf ein Konto in Spanien überwiesen werden soll. Wer auf solch eine Rechnung hereingefallen ist oder erhalten hat, wendet sich die jeweils zuständige Polizeistation.

Gefälschte Gerichtskostenrechnungen

Seit Juni 2013 wurden an Adressaten im gesamten Bundesgebiet gefälschte Gerichtskosten- rechnungen versandt, bei denen die Empfängerinnen und Empfänger aufgefordert wurden, dieangeblichen Gerichtskosten mittels beigefügter Überweisungsformulare auf Konten bei bul-garischen Banken zu überweisen. In den meisten Fällen bezogen sich die "Gerichtskosten-rechnungen" auf Insolvenzverfahren, wobei die Täter die benötigten Daten den Insolvenzver-öffentlichungen der Gerichte entnahmen. Es wurden aber auch "Gerichtskostenrechnungen"in Handels- und Vereinsregistersachen, möglicherweise auch in anderen Verfahren, versandt.Bei den Kostenrechnungen wurden jeweils nicht bzw. nicht in der angegebenen Form existie-rende Justizbehörden angegeben.

Für Hessen handelt es sich in den bisher bekannt gewordenen Fällen um  das "Zentrale Registergericht Kassel", meist mit Zusatz "AKU Restschuldbefreiung/ Privatinsolvenz",

- das "Zentrale Registergericht Groß- Gerau" mit Zusatz "PAZ-Restschuldbefreiung",

- das "Zentrale Registergericht Darmstadt-Dieburg" mit Zusatz "PAZ-Restschuldbefrei-ung".

- ein "Handels- und Gewerberegister" mit Angabe des Amtsgerichts Kassel bei denRechnungsdaten.

Es ist bekannt, dass auch unter den Briefköpfen von existierenden oder fiktiven Justizbehör-den anderer Länder, wie dem "Zentralen Registergericht Arnsberg" und dem "Registergericht München"gefälschte Gerichtskostenrechnungen versandt wurden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Die Freiwillige Feuerwehr Ehringen bekommt ein neues Löschgruppenfahrzeug. Ein Fördermittelbescheid vom Land Hessen wurde von Minister Peter Beuth übergeben.
Neues Löschfahrzeug für Ehringen

Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Hessen Mobil baut am Fahrbahnrand der Landdesstraße L 3382 zwischen Reddighausen und Dodenau neue Schutzplanken ein.
Reddighausen - Dodenau: Vollsperrung wegen Bauarbeiten

Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Am Montag kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bad Arolsen-Mengeringhausen. Ein Bewohner hatte sich nach einem …
Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung in Bad Arolsen

Flecki sucht ein Zuhause

Das Tierheim Korbach sucht ein neues Zuhause für Flecki.
Flecki sucht ein Zuhause

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.