Waldeck-Frankenberg zu Gast auf der Grünen Woche

Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
1 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
2 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
3 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
4 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
5 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.
6 von 6
Zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin präsentierte sich nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen touristischen und kulinarischen Besonderheiten, sondern auch das Hessentagspaar Lisa-Marie Fritzsche und Lukas Goos.

Live-Cooking, Talkrunden, Musik aus der Region: Waldeck-Frankenberg hat sich auf der weltweit wichtigsten Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau in Berlin präsentiert

Berlin/Waldeck-Frankenberg - Nicht nur der Landkreis Waldeck-Frankenberg präsentierte sich auf der Grünen Woche, der weltweit wichtigsten Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau, in Berlin. Auch für den Hessentag wurde kräftig die Werbetrommel gerührt.

Die Botschafter für Hessens größtes Volksfest, Goldmarie Lisa-Marie Fritzsche und Hansekaufmann Lukas Goos, zogen in ihren Kostümen viele Blicke auf sich und stellten in verschiedenen Talkrunden die Besonderheiten von Korbach vor. Welche Veranstaltungen gibt es? Welche Stars geben Konzerte? Was erlebt man in der Ausstellung „Natur auf der Spur“? Dies und mehr erläuterten die beiden in den Gesprächen auf der Bühne.

Neben kleinen Mitbringseln, die das Hessentagspaar verteilte, waren vor allem Erinnerungsfotos mit dem Hessentags-Duo sehr beliebt. „Ganz viele Menschen sind uns auf der Grünen Woche in Berlin sehr freundlich begegnet, einige haben sogar nach Autogrammkarten gefragt“, erzählt Lisa-Marie Fritzsche. Die Auftritte seien interessant und spannend gewesen, „und vielleicht kommt der ein oder andere Messebesucher auch zum Hessentag nach Korbach.“

In der Hessenhalle präsentierte sich auch der Landkreis Waldeck-Frankenberg im Rahmen der Hessischen Qualitätsmarke „Gutes aus Hessen“ als Urlaubsregion und machte unter anderem auf die hier angesiedelten Direktvermarkter und deren leckere landwirtschaftliche Produkte aufmerksam. Die Upländer Bauernmolkerei stellte ihr Konzept und ihre beispielhafte Erfolgsgeschichte vor – inklusive Showkochen mit bester Milch von Kühen und Ziegen aus dem Landkreis.

Auch die Zubereitung von Schinken und Wurst aus dem Basdorfer Hutewald stand mit auf dem Speiseplan. Showkoch Reiner Neidhart bereitete regionale Leckereien wie Ziegenkäse vom Maliesenhof aus Freienhagen oder Reh aus der „Waldeckschen Wildkammer“ Bad Arolsen live und nach original Waldeck-Frankenberger Rezepten vor den Augen der Gäste zu.

Für einen Augen- und vor allem Ohrenschmaus sorgten die Upländer Alphornbläser um Siggi von der Heide, die die Talkrunden mit Moderator Kai Völker eindrucksvoll ausschmückten. Wolfgang Behle, Vorsitzender des Goldhäuser Vereins "Historischer Goldbergbau", informierte über die Arbeit seiner Mitstreiter und lud die Besucher ein, in die Welt unter Tage einzutauchen.

„Die Internationale Grüne Woche ist eine wunderbare Möglichkeit, die Vielfältigkeit des Landkreises Waldeck-Frankenberg insbesondere in Sachen Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft zu zeigen“, so Dr. Reinhard Kubat und Friedrich Schäfer. Den über 400.000 Gästen der Messe, von denen über 100.000 die Hessenhalle besucht haben, konnte man so einen kurzweiligen Einblick in den Landkreis Waldeck-Frankenberg mit seinen Direktvermarktern und regionalen Produkten verschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Weil der Platz im Kindergarten "Pusteblume" nicht mehr ausreicht für den Nachwuchs, muss er ausgebaut werden. 160.000 Euro kommen vom Kreis.
Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Bad Wildunger fahren 20.000 Kilometer Fahrrad in drei Wochen

Die Kurstadt hat in diesem Jahr erstmalig am Stadtradeln teilgenommen. Bei der Kampagne geht es darum, drei Wochen lang von Auto auf Fahrrad umzusatteln und so die …
Bad Wildunger fahren 20.000 Kilometer Fahrrad in drei Wochen

400 Stammgäste erleben die neuen Herbsttrends im Modehaus Eitzenhöfer

Die Modeschau mit 10 professionellen Models kam bei den Kunden super an. Sie konnten ihren Stil aus rund 70 Outfitideen auswählen.
400 Stammgäste erleben die neuen Herbsttrends im Modehaus Eitzenhöfer

Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Die Bürger des Landkreises können das Wasser unbedenklich trinken und nutzen. Dennoch kann es bereits in einem Jahr dazu kommen, dass erneut Brunnen geschlossen werden …
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.