Der Landkreis lässt endlich neue Parkplätze am Korbacher Kreishaus bauen

+
Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese, ein Mitarbeiter der Firma Wachenfeld und stellvertretender Fachdienstleiter Gebäudewirtschaft Dirk Wilke freuen sich über den Beginn der Bauarbeiten für den neuen Parkplatz am Korbacher Kreishaus. Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese, ein Mitarbeiter der Firma Wachenfeld und stellvertretender Fachdienstleiter Gebäudewirtschaft Dirk Wilke freuen sich über den Beginn der Bauarbeiten für den neuen Parkplatz am Korbacher Kreishaus.

Am Kreishaus in Korbach kommt es teilweise zu wilden Parkaktionen und abenteuerlicher Auslegung des Parkraum-Begriffes. Besonders wenn besucherintensive Veranstaltungen wie die Kreistagssitzungen stattfinden.

Korbach - Aber auch sonst sind freie Stellplätze rar. Durch die Übernahme neuer Aufgaben für den Landkreis und die damit verbundene Aufstockung des Personals hatte sich der Bedarf für PKW-Stellplätze am Korbacher Kreishaus stark erhöht.

„Die Parksituation am Südring war schon seit einiger Zeit unbefriedigend“, weiß auch Baudezernent Karl-Friedrich Frese. Hinzu käme, so Frese, dass die eigentlich für die Landkreis-Mitarbeitenden vorgesehenen Parkplätze auch von den beiden benachbarten Behördenhäusern mitgenutzt würden. Darum hat Landkreis mit dem Bau eines temporären Parkplatzes mit 50 zusätzlichen Stellplätzen begonnen. Dieser soll eine spürbare Entlastung bringen.

Angelegt wird der Parkplatz auf der kreiseigenen Fläche hinter dem Bürogebäude des Landkreises am Südring entsteht. Der Platz war beim Hessentag 2018 für die Ausstellung „Natur auf der Spur“ genutzt worden und ist eigentlich als Standort des Kreishaus-Anbaus vorgesehen. Um das Baufeld für den geplanten Verwaltungsneubau frei zu halten, musste der Standort für den Parkplatz im hinteren Teil der Fläche angeordnet werden.

„Die Parkplatzerweiterung kann nicht warten, bis wir mit dem Bau des neuen Behördenhauses beginnen“, betont Frese. Daher habe der Kreis beschlossen, die Arbeiten für die Stellplätze jetzt anzugehen – auch als einen Beitrag zur Unterstützung der Baubranche, die durch die Corona-Krise starke Einbußen hinnehmen muss.

Mit dem Unternehmen Wachenfeld habe man einen verlässlichen Partner gefunden, der die Bauarbeiten kurzfristig ausführen könne. Bereits im Lauf der übernächsten Woche solle der neue Parkplatz nutzbar sein – ausschließlich für die Mitarbeiter des Landkreises sowie Besucher des Kreishauses. Für die Maßnahme, die der Fachdienst Gebäudewirtschaft koordiniert, werden rund 16.000 Euro investiert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 18 Tote und 3.301 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Ein wirtschaftlich schlechter Winter, dem im März das Corona-Virus Ende gesetzt hat, hat die Wintersport-Arena Sauerland hinter sich gebracht.
Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Forscher in Frankfurt haben ein Verfahren entwickelt, mit dem die Testkapazitäten zum Nachweis von SARS-CoV-2 ab sofort weltweit um ein Vielfaches erhöht werden können.
Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.