Wandersaison der Region Burgwald-Ederbergland startet mit Sternwanderung nach Frankenberg

Lothar Koch (v. l.), Bürgermeister Burgwald, Rüdiger Heß, Bürgermeister Frankenberg, Jürgen Hansmeyer, Gebirgs- und Wanderverein Frankenberg, Theresa von Malotki, MSLT, Silvia Henk, Ederbergland Touristik, Frank Gleim, Bürgermeister Gemünden und Hans Waßmuth, Bürgermeister Rosenthal, laden ein zur Sternwanderung am Sonntag,14. April.
+
Lothar Koch (v. l.), Bürgermeister Burgwald, Rüdiger Heß, Bürgermeister Frankenberg, Jürgen Hansmeyer, Gebirgs- und Wanderverein Frankenberg, Theresa von Malotki, MSLT, Silvia Henk, Ederbergland Touristik, Frank Gleim, Bürgermeister Gemünden und Hans Waßmuth, Bürgermeister Rosenthal, laden ein zur Sternwanderung am Sonntag,14. April.

Sieben Touren mit einem gemeinsamen Ziel, dem Historischen Rathaus in Frankenberg, bieten die Veranstalter am 14. April an.

Frankenberg - Die Region Burgwald-Ederbergland startet in diesem Jahr mit einem besonderen Highlight in die Wandersaison. Am Sonntag, 14. April, werden anlässlich der Feierlichkeiten zum 775-jährigen Stadtjubiläum Frankenbergs im Rahmen einer Sternwanderung insgesamt sieben Touren angeboten. „Via Stern zum Kern“ ist das Motto.

„Sieben abwechslungsreiche Wanderungen zwischen fünf und zehn Kilometern laden an diesem Tag zum Mitwandern ein“, sagt Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß. Die Stadt richtet die Veranstaltung in diesem Jahr gemeinsam mit der Marburg Stadt und Land Touristik GmbH (MSLT), der Region Burgwald-Ederbergland sowie dem Gebirgs- und Wanderverein Frankenberg aus. „Alle Wanderungen verfolgen ein Thema, mit eingebunden sind vor allem auch die prämierten Wanderwege der Region“, so Heß weiter.

Die Wanderungen haben alle ein gemeinsames Ziel: das Historische Rathaus in der Frankenberger Kernstadt, wo ab 11.30 Uhr in gemütlicher Atmosphäre reichlich Stärkung und Rahmenprogramm auf die Wanderer wartet. Dort wird die Veranstaltung um 13 Uhr mit Grußworten der Gastgeber offiziell eröffnet. Die Sternwanderung beginnt morgens ab 9 Uhr in den zwölf Frankenberger Stadtteilen. 

Auf geführten Routen und Teilstrecken der örtlichen Premiumwanderwege geht es von dort in Richtung Kernstadt. Darüber hinaus werden zwei Rundwanderungen angeboten. Zum einen auf dem im vergangenen Jahr eingeweihten, deutschlandweit ersten zertifizierten Premium-Stadtwanderweg „Frankenberger Blickwinkel“, zum anderen entlang der Nemphe unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ mit Naju und NABU. Die Wanderungen werden alle geführt und begleitet. Jede Strecke wurde im Vorfeld sorgfältig ausgewählt und hält für die Wanderer das eine oder andere Highlight am Wegesrand bereit.

Tour 1: Schätze eines urzeitlichen Meeres

Entdecken Sie die Schätze eines urzeitlichen Meeres auf Ihrer Wanderung auf Teilen des Zechsteinpfades, der als GeoPfad Geismar Geologie, Bergbaugeschichte und herrliche Aussichten verbindet. Start: 9.30 Uhr am DGH Haubern, Länge: 9,4 km. Start: 10 Uhr am Heimatmuseum Geismar, Länge: 8 km. Start: 10.20 Uhr an der Bushaltestelle Dörnholzhausen, Länge: 7 km .

Tour 2: Burgwalds höchster Berg

Blicken Sie auf dem Premium-Rundwanderweg Knebelsrodtour auf die höchste Erhebung des Burgwaldes (443 m)! Sie bewandern alte Missionarswege und lernen mit dem Listenbach traditionsreiche Orte kennen. Start: 9.30 Uhr am Sportplatz Willersdorf, Länge: 9,5 km. Start: 9.30 Uhr am DGH Friedrichshausen, Länge: 10 km.

Tour 3 : Aus dem Wald – in die Stadt

Für die Walddörfer Rengershausen, Hommershausen und Wangershausen geht es gemeinsam ab der Grillhütte Wangershausen über die Totenhöhe – mit herrlichen Aussichten auf die Frankenberger Altstadt. Start: 9.30 Uhr an der Grillhütte Wangershausen, Länge: 8,5 km.

Tour 4 : Im Zeichen der Kornähre

Wie gut kennen Sie den Steinbruch Hohenäcker? Ihre Wanderung von Röddenau über Rodenbach steht ganz im Zeichen der Kornähre. Freuen Sie sich auf eine Führung im Steinbruch Hohenäcker auf Ihrem Weg in die Rathausschirn. Start: 9 Uhr am DGH Röddenau, Länge: 9 km. Start: 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Rodenbach, Länge: 7 km.

Tour 5 : Alte Huteeichen, Gedenksteine & Wildschweine

Auf Teilen des Premiumwanderwegs „Butzmühlenweg“ erleben Sie kleine Waldwiesen, wertvolle Biotope, sehen alte Huteeichen, geschichtsträchtige Gedenksteine und besuchen den Frankenberger Wildtierpark Start: 9 Uhr am Haus des Gastes in Schreufa, Länge: 7,5 km.

Tour 6 Rundwanderweg: Frankenberger Blickwinkel

Entdecken Sie den ersten Premium-Stadtwanderweg Deutschlands und somit den Historischen Altstadtkern von Frankenberg, den Wildtierpark und viele neue Blickwinkel aus, auf und über die Stadt. Start: 9.30 Uhr am Wanderportal vor der Tourist-Info, Untermarkt 12, Länge: 9 km.

Tour 7 Rundwanderweg: Der Natur auf der Spur 

Bei dieser Rundwanderung sind Sie der Natur auf der Spur – und das entlang der Nemphe. Fachkundige Begleitung erfolgt durch die Naju/NABU Frankenberg. Start: 10.30 Uhr am Historischen Rathaus, Obermarkt, Länge: 5 km.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Parkplätze für die Teilnehmer der Rundwanderungen stehen auf dem Parkplatz Wehrweide in ausreichender Zahl zur Verfügung. Weitere Infos bei der Ederbergland Touristik in Frankenberg, Untermarkt 12, oder unter ederbergland-touristik.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Kassel

Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein.
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.