Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee - auf alten Pfaden und über Weide und Heide

Geführte Wanderungen im sommergrünen Nationalpark sind im Moment nur mit Voranmeldung und Abstand möglich.
+
Geführte Wanderungen im sommergrünen Nationalpark sind im Moment nur mit Voranmeldung und Abstand möglich.

Geführte Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee finden im Moment mit maximal zehn Gästen statt. Voraussetzung dafür ist eine Voranmeldung, telefonisch oder per Online-Formular.

Bad Wildungen - Zurzeit wird im Nationalpark nur eine Auswahl von Wanderungen aus dem Veranstaltungskalender angeboten. Für alle Wanderungen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von zehn Personen. Unter Angabe der Kontaktdaten ist bis mittags zwei Werktage vor der Wanderung eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 05621-752490 oder mit der Anmeldefunktion auf der Internetseite www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/de/veranstaltungen möglich. Bei allen Wanderungen muss ein Mund-Nasen-Schutz mitgeführt werden, falls an einer Engstelle Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. Die nächsten geführten Wanderungen sind folgende:

Familienwanderung

Bringhausen - Zu einer abwechslungsreichen Familienwanderung um den Daudenberg lädt Nationalparkranger Uwe Liehr am Donnerstag, 9. Juli, ein. Start der kostenlosen, vierstündigen Tour ist der Nationalparkeingang Kirchweg bei Edertal-Bringhausen. Die Tour ist nicht für Kinderwagen geeignet! Bei Anreise mit dem ÖPNV beachten die Gäste bitte den längeren Fußweg von Bringhausen-Mitte zum Treffpunkt außerhalb des Dorfes. Anmeldungen sind bis Dienstag, 7. Juli, möglich.

Auf alten Pfaden

Schmittlotheim - Bei einer Wanderung auf alten Pfaden kann Nationalparkführerin Ursula Schlaudraff begleitet werden. Die Tour beginnt am Nationalparkeingang Elsebach. Der Gast sieht, wie der Wirtschaftswald sich zur Wildnis entwickelt. Los geht es am Samstag, 11. Juli, um 14 Uhr. Die Anmeldung ist bis Donnerstag, 9. Juli möglich.

Wald – Weide – Heide

Altenlotheim - Mit Nationalpark-Ranger Alexander Backhaus geht es am Sonntag, 12. Juli, zur Wanderung durch Wald, Weide und Heide entlang der Bösenbergroute. Startpunkt ist um 10 Uhr der Nationalparkeingang Koppe bei Frankenau-Altenlotheim. Anmeldungen zur kostenlosen, dreieinhalbstündigen Tour sind bis Freitagmittag, 10. Juli, möglich. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen in Altenlotheim aus.

Der Waldmensch

Altenlotheim - Die Wanderung zum Thema Waldmensch mit Ranger Uwe Schäfer am Montag, 13. Juli, beginnt in der KellerwaldUhr bei Frankenau. Nachdem die Besucher in der Ausstellung erfahren, wie der Mensch den Wald in Hunderten von Jahren geprägt hat, können diese Spuren anschließend draußen im Nationalpark gefunden werden. Start ist um 10 Uhr der Nationalparkeingang KellerwaldUhr. Anmeldungen sind bis Freitagmittag, 10. Juli, möglich. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen in Frankenau an der Haltestelle KellerwaldUhr aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Im NationalparkZentrum in Vöhl-Herzhausen finden Umbaumaßnahmen statt. Aus diesem Grund bleibt das Kino geschlossen, die reguläre und die Sonderausstellung sind geöffnet.
Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Am Samstag kam es erst zu einem Motorradunfall bei Vöhl-Niederorke, später ereignete sich auf der B252 ein weiterer Unfall in der "Hessensteinkurve". Beide Unfälle …
Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Die internationale Aktion „Stadtradeln“ beginnt in Frankenberg am 24. August und läuft drei Wochen.
Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Wanderinstitut ist das „Wandermärchen Burgwald – Ederbergland“ entstanden. Es wird angestrebt, dass sich der Burgwald und das …
Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.