Großteil der Wanderwege im Nationalpark wieder freigegeben

Die Schäden von Sturmtief Friederike im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind weitestgehend aufgearbeitet. Es ist aber immer noch erhöhte Aufmerksamkeit geboten.

Bad Wildungen. Die Sturmschäden des Orkantiefs Friederike konnten im Nationalpark Kellerwald-Edersee inzwischen weitestgehend aufgearbeitet werden. Damit ist die grundsätzliche Sperrung für Besucher aufgehoben. Der Großteil der Wanderrouten ist wieder gefahrlos begehbar. Das betrifft vor allem jene Strecken, die auf den Haupt- und Rettungswegen verlaufen.

Lokal kommt es aber noch zu Sperrungen, da noch nicht alle Wege von umgefallenen, entwurzelten Bäumen und abgebrochenen Ästen befreit werden konnten. Davon betroffen sind vor allem die schmaleren Wege, Pfade und Steige im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Aus diesem Grund ist immer noch erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht geboten.

Besucher sollten sich gut umschauen, um mögliche Gefahrenquellen zu erkennen und richtig einzuschätzen. Die Wege, die durch rot-weißes Flatterband abgesperrt sind, dürfen nicht betreten werden. Wer unsicher ist, ob ein lokal abgesperrter Bereich umgangen werden kann oder nicht, sollte besser umkehren, um kein Risiko einzugehen. Die Gefahr, die beispielsweise von herabstürzenden Ästen ausgeht, darf nicht unterschätzt werden.

Im Laufe der nächsten Woche werden auch die Pfade kontrolliert und dort die Gefahren beseitigt. Sollten zu viele Bäume einen Pfad oder Weg versperren, kann es lokal auch zu Umlegungen von Wegabschnitten kommen.

Rubriklistenbild: © Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Nach dem vernichtenden Brand an der Mülldeponie in Flechtdorf müssen Abfälle nun zu verschiedenen Behandlungsanlagen transportiert werden.
Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Es wurde opulent bei der großen Eröffnungsgala in der eigens errichteten Arena auf der Wehrweide, wo die Europeade samt den rund 2.500 Mitwirkenden einen Abend des …
Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Das gekippte Fenster war eine Einladung für einen Einbrecher in Frankenberg-Friedrichshausen

Der Täter gelangte wahrscheinlich durch ein gekipptes Fenster ins Haus. Dort entwendete er Bargeld und flüchtete durch das zuvor geöffnete Fenster.
Das gekippte Fenster war eine Einladung für einen Einbrecher in Frankenberg-Friedrichshausen

Szenen von der Eröffnungsgala zur Europeade 2019 in Frankenberg

„Dieser Tage ist Frankenberg die Kulturhauptstadt Europas“, sagte Bürgermeister Heß in seiner Begrüßungsansprache bei der großen Eröffnungsgala der Europeade in …
Szenen von der Eröffnungsgala zur Europeade 2019 in Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.