Wasserabgabe an der Edertalsperre wird reduziert: Schifffahrt auf der Oberweser kommt zum Erliegen

Heute Nacht wird vermutlich die Marke von 40 Millionen Kubikmeter Wasser im Edersee unterschritten und die Wasserabgabe reduziert.

Edersee -  Die Marke von 40 Millionen Kubikmeter Wasser im Edersee wird vermutlich heute Nacht unterschritten. Nach erreichen dieses Tiefstwertes wird die Wasserabgabemenge reduziert werden.

Wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden mitteilt, wird die Abgabe an der Edertalsperre auf den Mindestwert von 6 Kubikmeter pro Sekunde zurückgefahren. Damit wird die Stützung der Weser heute beendet. Derzeit liegt der Wasserpegel bei Hann. Münden bei 120 Zentimetern. Dieser wird infolge der Beendigung der Stützung ab morgen um etwa 40 Zentimeter fallen. Infolgedessen muss der gewerbliche Schiffsverkehr auf der Oberweser voraussichtlich ab Donnerstag eingestellt werden.

Auch politisch ist der Wasserstand am Edersee strittig. Zuletzt erhob die FDP schwere Vorwürfe gegenüber Ministerpräsident Bouffier. Mehr dazu lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © Foto: Marcus Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europa wählt: Kreiswahlleiter ruft Waldeck-Frankenberg zur Stimmabgabe auf

Rund 60,8 Millionen wahlberechtigte Deutsche sind am 26. Mai aufgerufen, zwischen 8 und 18 Uhr ein neues Europa-Parlament zu wählen.
Europa wählt: Kreiswahlleiter ruft Waldeck-Frankenberg zur Stimmabgabe auf

Szenen vom Tatort nach der Messerattacke in Volkmarsen

Am 22. Mai 2019 endete eine körperliche Auseinandersetzung gegen 18 Uhr im Steinweg in Volkmarsen mit einem schwer verletzten 25-Jährigen aus Bad Arolsen. Er erlitt …
Szenen vom Tatort nach der Messerattacke in Volkmarsen

Polizei in Korbach bringt Zigarettendiebe hinter Gitter

In einem Discounter in der Strother Straße wollten vier Männer im größeren Stil Zigaretten mitgehen lassen. Doch eine aufmerksame Angestellte alarmierte die Polizei.
Polizei in Korbach bringt Zigarettendiebe hinter Gitter

Messerstecherei in Volkmarsen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Polizei ermittelt wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in Volkmarsen. Ein Mann ist dabei mit einer Stichwaffe verletzt worden.
Messerstecherei in Volkmarsen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.