Weide darf weiter leben

Foto: red
+
Foto: red

Korbach. Die alte Weide am Stadtpark war bereits zur Fällung freigegeben, doch nach erneutem Ortstermin reicht jetzt nur ein Rückschnitt.

Korbach. Die Weide auf der Mittelinsel zwischen den Straßen Am Stadtpark und Strother Straße wird im Sommer doch nicht gefällt. Allerdings erfolgt in Kürze ein Rückschnitt der Äste und Zweige. Auf dieses Vorgehen verständigten sich bei einem Ortstermin Bauhofleiter Friedhelm Schmidt, Stadtgärtner Gerd Schürmann mit Dr. Peter Koswig als Fraktionschef der Korbacher Grünen und Wolfgang Lehmann vom Naturschutzbund NABU.Seit Jahren steht die Weide aufgrund ihrer Nähe zu Straßen und Gehwegen unter genauer Beobachtung der Stadt. Nun hatte die Begutachtung durch einen externen Sachverständigen ergeben, dass Äste ausbrechen und auf die Fahrbahn fallen könnten. Zudem war ein gewisser Pilzbefall festgestellt worden. Die Standfestigkeit des Baumes insgesamt ist aber nicht beeinträchtigt, und er muss laut Gutachter nicht gefällt werden.Vor Jahren war die Weide bis auf die starken Äste stark zurückgeschnitten worden (sogenannte Kappung). In der Folge wachsen an diesen Stellen neue Äste, die jedoch nur eine eingeschränkte Festigkeit haben und deshalb leichter ausbrechen können, sobald sie ein gewisses Gewicht aufweisen. Dies hat zur Folge, dass man bei einmal gekappten Bäumen turnusmäßig beispielsweise alle 5 bis 10 Jahre die nachwachsenden Äste wegschneiden muss, zumindest in Bereichen wo eine Verkehrssicherungspflicht besteht.Heutzutage werden neue Kappungen von Bäumen meist als "Sachbeschädigung" eingestuft und sollten nicht mehr durchgeführt werden.Koswig und Lehmann freuen sich, dass der Baum doch erhalten bleiben kann: "Selbstverständlich hat die Verkehrssicherheit Vorrang. Diese wird durch den Rückschnitt gesichert. Auch wenn der Baum danach zunächst keinen attraktiven Anblick bietet, werden noch im Sommer neue Triebe erscheinen und in den nächsten Jahren wird die Weide wieder ihre stadtbildprägende Funktion haben."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Farbschmiererei an Sporthalle in Korbach

Der oder die unbekannten Täter sprühten links neben dem Haupteingang den Schriftzug "WEAK1" auf und verursachten dadurch einen Schaden in Höhe von 250 Euro, meldet die …
Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Farbschmiererei an Sporthalle in Korbach

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 12.142 am 3. August 2020 angestiegen. Es sind …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Umweltstraftat in Vöhl: Batterien und Asbestplatten landen im ehemaligen Steinbruch

Im ehemaligen Steinbruch von Vöhl-Schmittlotheim ist umweltgefährdender Abfall abgeladen worden. Der oder die Täter ließen illegal Glas, Altreifen, Elektronik, Batterien …
Umweltstraftat in Vöhl: Batterien und Asbestplatten landen im ehemaligen Steinbruch

Diebe brechen Zimmereibetrieb in Bad Wildungen auf

Die Polizei geht davon aus, das mehrer Diebe am Wochenende einen Zimmereibetrieb in Bad Wildungen-Odershausen heimgesucht haben.
Diebe brechen Zimmereibetrieb in Bad Wildungen auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.