Weiter Tempo 30 auf der Bundesstraße: Klage ohne Erfolg

+
Der 43-Jährige besaß über 550 illegale Dateien mit kinder- und jugendpornografischem Inhalt.

Region. Die Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf der B 252 ist rechtmäßig.

Region. Ein Mann aus Waldeck-Frankenberg hat gegen die zur Nachtzeit geltenden Tempo-30-Zonen in mehreren Ortsteilen entlang der Bundesstraße B252 geklagt und ist damit gescheitert.

Die Anordnung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 22 bis 6 Uhr auf 30 km/h für mehrere Ortsdurchfahrten der B 252 ist rechtmäßig erfolgt, hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof mit einem heute verkündeten Berufungsurteil entschieden. Damit blieb die Klage auch in der zweiten Instanz ohne Erfolg.

Angeordnet hatte die Geschwindigkeitsbeschränkung das Regierungspräsidium Kassel am 23. Dezember 2010. Die Beschränkung gilt für die Ortsdurchfahrten von Münchhausen, Simtshausen, Todenhausen, Wetter, Niederwetter und Lahntal-Göttingen.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof begründete seine Entscheidung im Wesentlichen damit, dass die Orientierungswerte für den nächtlichen Verkehrslärmschutz in den genannten Orten deutlich überschritten seien. Die zuständigen Behörden seien deshalb grundsätzlich berechtigt, einzuschreiten und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Das den Behörden dabei von Gesetzes wegen zustehende Ermessen sei in diesem Fall vom Regierungspräsidium Kassel rechtsfehlerfrei ausgeübt worden. Das Gericht sieht die Geschwindigkeitsbeschränkung im Hinblick auf den Schutz der Anwohner vor Gesundheitsgefahren durch die bestehende hohe Lärmbelastung als geeignetes und verhältnismäßiges Mittel der Gefahrenabwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.