Weiterer Schritt

Waldeck-Frankenberg. Nach der Machbarkeitsstudie in 2007 sind in Absprache mit dem Bundesministerium fr Verkehr, weitere Verkehrsunt

Waldeck-Frankenberg. Nach der Machbarkeitsstudie in 2007 sind in Absprache mit dem Bundesministerium fr Verkehr, weitere Verkehrsuntersuchungen fr eine Bundesfernstrae von Krombach (NRW) zum Hattenbacher Dreieck in Auftrag gegeben worden. Mit der Prsentation und Diskussion werden wir dokumentieren, dass eine leistungsfhige, kreuzungsfreie, mehrspurige Bundesfernstrae von Krombach zum Hattenbacher Dreieckfr die Weiterentwicklung der Region notwendig und naturschutzfachlich mglich ist, sind sich Regierungsprsident Lutz Klein und der Landrat Paul Breuer, Kreis Siegen-Wittgenstein einig. Das jngste Arbeitsergebnis ist eine Broschre. Die soll im Rahmen einer verkehrspolitischen Tagung am 14. Januar vorgestellt werden. Wir berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Die HSG Bad Wildungen verpflichtet Alina Otto vom SV Werder Bremen für die kommende Saison in der 1. Handballbundesliga der Frauen.
Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Hessen will den Ausbau der dualisierten und der berufsbegleitenden Erzieherausbildung unterstützen. Gefördert werden im Rahmen der Fachkräfteoffensive auch …
Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.