„Die Welle“–ein zeitkritisches Drama

+

Das Statt-Theater Mengeringhausen greift ein zeitloses Thema auf: Warum haben die Deutschen unter Hitler nicht versucht, den Holocaust zu verhindern?

Mengeringhausen. Wie erklärt man Schülern, welche bösen Verbrechen die Nationalsozialisten unter Führung von Adolf Hitler im Zweiten Weltkrieg begangen haben? Dieser Frage geht das zeitkritische Drama "Die Welle" von Reinhold Tritt nach. Das Statt-Theater Mengeringhausen zeigt das Stück ab Samstag, 7. März.

Der Lehrer Ben Ross startet ein gewagtes Experiment. In seiner Geschichtsklasse glaubt niemand, dass eine Minderheit die Mehrheit einzuschüchtern und zu beherrschen vermag. Die immer wiederkehrende Frage: Warum haben die Deutschen unter Hitler nicht versucht, den Holocaust zu verhindern? Nach wenigen Schulstunden hat Ben Ross seine Klasse so diszipliniert, dass die meisten Schüler schnell bereit sind, ihre Individualität aufzugeben und seinen Anweisungen blindlings zu folgen. Doch Lehrer Ross merkt, dass er zu weit gegangen ist und sein Experiment zunehmend aus dem Ruder läuft.

Das Statt-Theater greift mit diesem Stück ein beängstigendes und zeitloses Thema auf, das nicht nur für Jugendliche von hoher Bedeutung ist.

Premiere ist am Samstag, 7. März um 19.30 Uhr in der Stadthalle Mengeringhausen. Weitere Vorstellungen gibt es am 13. / 14. / 21. / 22. und 28. März, jeweils um 19.30 Uhr. Karten können telefonisch unter 05691/8849688 oder per E-Mail an kartenservice@statt-theater.net reserviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.