Weltcup Skispringen in Willingen 2018: Lokalmatador Leyhe steht vor weiterem Heimspiel

+
Lokalmatador Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen steht nach seinen tollen Leistungen auf den Schanzen im Sommer und dem gelungenen Weltcupstart in die neue Saison 2017/18 mit Platz 10 in Wisla/Polen vor einem weiteren Heimspiel in Willingen.

Lokalmatador Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen steht vor einem weiteren Heimspiel beim FIS Skisprung Weltcup vom 2. bis 4. Februar 2018.

Willingen.  Lokalmatador Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen steht nach seinen tollen Leistungen auf den Schanzen im Sommer und dem gelungenen Weltcupstart in die neue Saison 2017/18 mit Platz 10 in Wisla/Polen vor einem weiteren Heimspiel in Willingen.

Der FIS Skisprung Weltcups auf der Willinger Mühlenkopfschanze findet vom 2. bis 4. Februar 2018 statt. Als Mitglied der deutschen Skisprung-Nationalmannschaft unter der Regie von Bundestrainer Werner Schuster stehen die Zeichen für Leyhe gut.

Die Olympischen Spiele und die direkte Weiterreise der Sportler von Willingen nach Südkorea stehen unmittelbar danach an. Das ist auch der Grund, warum es am Weltcup-Sonntag in Willingen schon früh losgeht (Einlass ab 8.00 Uhr, 9.30 Uhr Probedurchgang, 10.20 Uhr 1. Wertungsdurchgang, anschl. Finale und Siegerehrungen).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.