Wildnisnacht im Nationalpark Kellerwald-Edersee

+
Schlafen im Schutz der Bäume ist bei der Wildnisnacht im Nationalpark ausdrücklich erwünscht.

Entschleunigen im Buchenmeer: Zur Wildnisnacht laden die Ranger Stefanie Schaub und Sven Polchow in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.

Edertal-Hemfurth. Entschleunigen im Buchenmeer: Zur Wildnisnacht von Dienstag, 9. Juli, auf Mittwoch, 10. Juli, laden die Ranger Stefanie Schaub und Sven Polchow in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Die Ranger nehmen die Teilnehmer in die werdende Wildnis mit, um dort einen ganzen Tag lang, aber besonders die Abend-, Nacht- und Morgenstunden zu erleben.

Die Gruppe richtet sich mit dem Tagesablauf nach der Natur – ganz ohne Uhr – und erlebt, was sonst im Nationalpark nicht erlaubt ist: eine Übernachtung im Wald. Ein knackender Ast hier, ein frischer Luftzug dort: Die Teilnehmer entdecken den Zauber der Nachtgeräusche und die Geborgenheit der Dunkelheit ganz neu.

Das besondere Naturerlebnis beginnt am Dienstag um 10 Uhr und endet um 17 Uhr am Folgetag. Treffpunkt ist die WildnisSchule am WildtierPark Edersee (Am Bericher Holz 1) in Hemfurth. Anmeldungen sind noch bis Montag, 8. Juli, 12 Uhr unter der Telefonnummer 05621/752490 oder info@nationalpark.hessen.de möglich. Das Mindestalter der Kinder beträgt sechs Jahre. Eine Teilnahme ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Ein paar Plätze sind noch frei! Maximal 16 Personen können teilnehmen. Schlafsäcke, Isomatten, Planen und Rucksäcke werden von der WildnisSchule gestellt. Die Kosten belaufen sich auf 20 Euro pro Kind und 40 Euro pro Erwachsenem inklusive Verpflegung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei informiert in Willingen: So können Sie sich wirksam schützen

Der „Polizeiladen“ ist auf Tour und informiert in Willingen Bürger und Geschäftsleute, wie man sich wirksam schützen kann vor Einbruch, Trickdiebstahl, Enkeltrick...
Polizei informiert in Willingen: So können Sie sich wirksam schützen

Betrüger am Telefon ergaunert über 1.000 Euro von einem Supermarkt in Korbach

Am Samstagnachmittag, 20. Juli 2019, hat ein unbekannter Betrüger telefonisch bei einem Korbacher Supermarkt 1.025 Euro erschwindelt.
Betrüger am Telefon ergaunert über 1.000 Euro von einem Supermarkt in Korbach

Sprayer beleidigt reihenweise Polizisten in Frankenberg

Die Polizeistation Frankenberg muss aktuell in mehreren Fällen die Ermittlungen gegen einen noch unbekannten Täter führen, der demonstrativ Polizisten beleidigt.
Sprayer beleidigt reihenweise Polizisten in Frankenberg

Geisterfahrer auf der A44: 80-Jähriger im Kleinwagen rammt Vater und Sohn im SUV

Wegen eines Falschfahrers auf A44 kam es zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten und rund 17.000 Euro Sachschaden.
Geisterfahrer auf der A44: 80-Jähriger im Kleinwagen rammt Vater und Sohn im SUV

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.