Bad Wildungen hat gewählt: Die Entscheidung zur Bürgermeisterwahl 2018 ist vertagt

Bei der Bürgermeisterwahl 2018 in Bad Wildungen ist eine Entscheidung gefallen. Die Wähler müssen nochmal ran.

Bad Wildungen - Die Stadt hat gewählt. Rund 13.900 Wahlberechtigte waren aufgerufen, einen der sechs Kandidaten als künftigen Bürgermeister zu favorisieren.

Die Wahlbeteiligung lag nach den vorläufigen Ergebnissen bei 44,3 Prozent, genug für eine regelkonforme Wahl. Aber weiterhin bedenklich, da die Mehrheit ihre Stimme nicht abgab. 2012 waren es 45,3 Prozent Wahlbeteiligung.

Für den Amtsinhaber Volker Zimmermann ist das Ergebnis einerseits ein Erfolg. Er konnte mit 31,6 Prozent der Stimmen die meisten holen. Andererseits reichte es nicht für eine unmittelbare Wiederwahl.

Die Stimmen bei den Herausforderern wurden wie folgt verteilt.

Christine Hedrich (CDU): 20,6 Prozent

Ralf Gutheil (SPD): 22,7 Prozent

Kira Hauser (FWG): 17,8 Prozent

Klaus Micino (WfW): 2,2 Prozent

Regina Preysing (Die Linke): 5,2 Prozent

Mit diesem vorläufigen Ergebnis steht fest: die im Vorfeld anvisierte Stichwahl am 18. März 2018 soll die endgültige Entscheidung bringen. Dann wird Ralf Gutheil (SPD) erneut der Kontrahent des Amtsinhabers sein.

Rubriklistenbild: © Fotocollage: red

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher hauen Loch in die Wand der Gemeindeverwaltung Bromskirchen

Wie die Polizei berichtet, müssen es die Täter beim Einbruch auf den Geldautomaten bei der Gemeindeverwaltung Bromskirchen abgesehen haben.
Einbrecher hauen Loch in die Wand der Gemeindeverwaltung Bromskirchen

Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Das hochwertige Fahrrad ist von der Marke Canyon Modell NRN CF.
Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Am Osterwochenende kam es zu einer Sachbeschädigung am Edersee, teilt die Wasserschutzpolizei mit.
Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Neben dem Sachschaden von 500 Euro fällt der Stehlschaden mit lediglich etwas Kleingeld eher gering aus. Alkohol und Zigaretten wurden nicht angerührt.
Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.