Bad Wildungen: Trickdieb erbeutet Bargeld

Ein 78-jähriger Mann aus Bad Wildungen wurde am Dienstagmorgen um 10.15 Uhr Opfer eines Trickdiebes, der mit dem sogenannten "Wechseltrick" einen hohen Geldbetrag erbeutete.

Bad Wildungen - Der Senior hob am Dienstagmorgen zunächst Geld bei seiner Bank in der Brunnenstraße ab. Vermutlich wurde er dabei bereits beobachtet. Anschließend fuhr er zu einem Computergeschäft in der Bahnhofstraße.

Als er das Geschäft wieder verließ wurde er von einem Mann angesprochen und um Wechselgeld für eine Parkuhr gebeten. Als der Senior sein Portmonee zückte, um das Geld zu wechseln, nestelte der Unbekannte sofort daran herum. Er ging dabei so geschickt vor, dass der Senior erst zu Hause bemerkte, dass sein komplettes Scheingeld fehlte.

Der unbekannte Trickdieb soll etwa 35 Jahre alt und 170 - 175 cm groß sein. Er hatte ein gepflegtes Aussehen und trug eine helle Hose und eine zweifarbige Weste.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Wildungen: 38 verstümmelte Kaninchen tot in Maisfeld gefunden

Montagnachmittag wurde der Polizei der Fund einer Vielzahl toter Kaninchen auf einem Maisfeld entlang der Industriestraße gemeldet.
Bad Wildungen: 38 verstümmelte Kaninchen tot in Maisfeld gefunden

Sachbeschädigung an Gemeindehaus und auf dem Friedhof in Bad Arolsen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in Bad Arolsen am Gemeindehaus und auf dem Friedhof von Unbekannten randaliert.
Sachbeschädigung an Gemeindehaus und auf dem Friedhof in Bad Arolsen

29-Jähriger aus Frankenberg wird Opfer eines Betrügers

Opfer einer eigentlich nicht neuen Betrugsmasche wurde Anfang September ein 29-jähriger Mann aus Frankenberg.
29-Jähriger aus Frankenberg wird Opfer eines Betrügers

Neuer Vorstand muss Naturschutz, Landwirtschaft und Politik unter einen Hut bringen

15 Vertreter aus Naturschutz, Landwirtschaft und Politik sitzen im Vorstand des neuen Landschaftspflegeverbandes für Waldeck-Frankenberg.
Neuer Vorstand muss Naturschutz, Landwirtschaft und Politik unter einen Hut bringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.