Versuchter Raub in Juweliergeschäft: Einer der Täter kann flüchten

Gestern Nachmittag, 5. März 2020, hatten zwei junge Männer offensichtlich die Absicht, gegen 13.30 Uhr einen in der Brunnenstraße ansässigen Juwelier zu überfallen, berichtet die Polizei.

Bad Wildungen -  Die beiden dunkel gekleideten und mit Schal maskierten jungen Männer betraten zunächst das Juweliergeschäft. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Angestellten auf, Geld herauszugeben.

Eine der zwei Angestellten schnappte sich sofort ein auf dem Tresen liegendes Tablett, schlug damit in Richtung der Täter, worauf beide Täter das Weite suchten und über den Fußweg in Richtung Stadtkirche flüchteten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 17-jähriger Verdächtiger aus Bad Wildungen im ehemaligen Landesgartenschaugelände festgenommen werden. Er wird derzeit beim Amtsgericht in Fritzlar vorgeführt.

Der zweite Täter bleibt weiterhin flüchtig. Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 170-175 cm groß, 20-25 Jahre, schwarze Haare, bekleidet mit blauer Jeans, dunkler Jacke mit weißen abgesetzten Ärmeln und hellem Muster im Brustbereich, weißer Schal, roter Basecap, Schuhe mit hellen Sohlen, er führte einen dunklen Rucksack mit.

Die Polizei fragt, wer die beiden Männer vor der Tat bzw. bei ihrer Flucht beobachtete oder wer sonstige Hinweise zur Klärung des Falls geben kann.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bearbeitet die Kriminalpolizei in Korbach Tel.: 05631-9710.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 18 Tote und 3.301 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Ein wirtschaftlich schlechter Winter, dem im März das Corona-Virus Ende gesetzt hat, hat die Wintersport-Arena Sauerland hinter sich gebracht.
Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Forscher in Frankfurt haben ein Verfahren entwickelt, mit dem die Testkapazitäten zum Nachweis von SARS-CoV-2 ab sofort weltweit um ein Vielfaches erhöht werden können.
Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.