Hoch hinaus mit neuem Millionen-Projekt

+
In den modernen 8er-Gondeln geht es ab dem nächsten Jahr für Skifahrer und Mountainbiker zur Bergstation.

Neben dem Bau der neuen Sesselbahn "K1" stehen in Willingen weitere Bauprojekte an, die sowohl die Pisten als auch den Bikepark betreffen.

Willingen. Für rund 10 Millionen Euro entsteht unter dem Namen „K1 Willingen“ im dortigen Skigebiet im kommenden Jahr Deutschlands modernste Sesselbahnanlage.

Sie wird die beiden Schlepplifte „Köhlerhagen 1 und 2“ ab dem Frühjahr ersetzen. Betreiber ist die Liftgemeinschaft „Köhlerhagen“, ein Unternehmen der Ettelsberg-Seilbahn Willingen, das sich durch die leistungsstarke Sesselbahn auf alpinem Niveau mehr Sicherheit und Komfort verspricht. Die sogenannte 8er-Sesselbahn – das heißt, dass acht Personen pro Gondel Platz finden – soll in den Wintermonaten Ski- und Snowboardfahrer transportieren und in den Sommermonaten Mountainbiker.

Die Bahn ist die weltweit erste ihrer Baureihe und wird rund 3000 Skifahrer pro Stunde zur Bergstation befördern können. Doch neben dem Bau der neuen Sesselbahnanlage gibt es noch weitere Änderungen an der Skipiste „Köhlerhagen“ sowie am Bikepark.

Bereits im vergangenen Jahr begannen die Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen. Die Waldhotelzufahrt auf der „Köhlerhagen-Piste“ wurde durch einen neuen Tunnel unterhalb der Piste ersetzt. Der Bau eines weiteren Pistentunnels zur Erweiterung der Pistenführung wird in 2018 folgen. Dann werden ein kleines Teilstück der Straße „Zur Ruthenaar“ sowie der Bachlauf der Hoppecke unter die Piste verlegt.

Ab der Wintersaison 2018/2019 ist somit die gesamte Köhlerhagenpiste frei von gefährlichen Verkehrskreuzungen und die zukünftige Verbindung der beiden Berge Ettelsberg und Hoppernkopf/Ritzhagen im Skigebiet Willingen deutlich vereinfacht. Durch diese Maßnahmen sowie die Verlängerung der Skipiste „Köhlerhagen“ bis zur neuen Bergstation nahe dem Ettelsberg-Gipfelkreuz und unten bis zur neuen Talstation auf dem heutigen Willinger Sportgelände beträgt die neue Länge der Piste „Köhlerhagen“ 1.600 Meter. Aus Gründen des Naturschutzes wird der bisherige Pistenverlauf im Bereich unterhalb des Steilhanges bis zur Querung des „Waldhotel-Tunnels“ leicht nach Osten verlegt.

Um in Zukunft eine deutlich bessere Belegung der Skipiste mit technischem Schnee zu gewährleisten, wird die bestehende Maschinenbeschneiung durch eine neue Schneileitung zwischen Berg- und Talstation ergänzt. Zusätzlich soll die derzeitige Flutlichtanlage, die 2010 provisorisch errichtet wurde, abgebaut und durch eine neue, energieeffizientere Anlage ersetzt werden

Auch der Bikepark soll von den Maßnahmen profitieren. So werden die Sessel der neuen Bahn exklusiv für den Fahrradtransport geöffnet. Die bestehende Freeride-Strecke wird bis zur neuen Talstation verlängert und zwei weitere Strecken von jeweils rund drei Kilometern sollen zusätzlich entstehen. Sie erweitern zukünftig das Streckenangebot des Bikeparks, der ab 2018 von einem professionellem Team betrieben wird, das sich an sieben Tagen in der Woche um Bau, Pflege und Sicherheit alles Strecken kümmert.

Neben dem heutigen Anlaufpunkt an der Kabinenseilbahn entsteht für „K1 Willingen“ am Köhlerhagen das „zweite Herz“ im Skigebiet und Bikepark Willingen. Direkt an der Skipiste und den Mountainbike-Strecken entstehen kostenfreie Parkflächen und ein neues Funktionsgebäude. Darin werden Bike- und Skiverleih, Bikeschule, Bikewash sowie Liftkasse und Gastronomie ihren Platz finden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Die Philipp-Soldan-Stadt hat für die kommenden neun Jahre seine Stadtbuslinie an die ALV Oberhessen vergeben. Die Verträge sind nun unterzeichnet.
Stadtbus Frankenberg: Neue Verträge mit ALV sichern den Betrieb bis 2027

Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Unbekannte Randalierer haben das Kunstwerk „Wohnzimmer“ auf dem Landesgartenschaugelände in Bad Wildungen beschädigt.
Randalierer beschädigen „Wohnzimmer“ in Bad Wildungen

Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursachte ein Unbekannter, der in Grüsen Löcher in Reifen bohrte.
Hoher Schaden in Gemünden: Unbekannter bohrt Löcher in Reifen

Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Im Freibad Vasbeck sind drei Gründe gefeiert worden: 90 Jahre Freibad, 15 Jahre Förderverein und das 24-Stunden-Schwimmen, das auch seit 15 Jahren veranstaltet wird.
Lecker, launig und leistungsstark: So feiert Vasbeck sein Freibad

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.