Willingen feiert christliches Familienfestival

+
Knapp 4.000 Besucher feierten im Convention Center des Tagungshotels am die Eröffnung des Spring Festivals: Mit viel Musik, Videoclips, Interviews und Kurzpredigt. Foto: rff

Zum ersten Mal hat auch der Bischof der Evangelischen Landeskirche Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, sein Kommen zugesagt.

Willingen. Rund 3.400 Teilnehmer sind in dieser Woche beim Spring Festival dabei, das ist der höchste Anmeldestand für Willingen, wo das Festival zum sechsten Mal zu Gast ist. Die meisten Besucher sind zwischen 40 und 60 Jahren alt, aber auch rund 900 Kinder und Jugendliche sind dabei.

Prominente Redner und Künstler bieten Bibelarbeiten an. Mehr als 500 verschiedene Workshops zu christlichen und sonstigen Themen, zahlreiche Sport- und Freizeitangebote stehen auf dem Programm. Abends schließen sich Musik- und Theateraufführungen an.

Zum ersten Mal hat auch der Bischof der Evangelischen Landeskirche Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, sein Kommen zugesagt. Er wird am Freitag, 10. April, um 19.30 Uhr am Talk-Festival "Mission possible" teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Die Schlossbergschule Rhoden ist im Musicalfieber. Die Aufführungen in der kommenden Woche stehen unter dem Motto „Nussknacker meets Dancing Queen“.
„Nussknacker meets Dancing Queen“: Schlossbergschule Rhoden im Musicalfieber

Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Am Mittwochabend überfiel ein unbekannter Täter einen Friseurladen in Bad Wildungen. Er bedrohte zwei Frauen mit einem Messer, musste aber ohne Beute flüchten.
Raub in Bad Wildunger Friseurgeschäft – Frauen mit Messen bedroht

Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein unbekannter Täter in das Sportlerheim in Volkmarsen-Lütersheim ein.
Keine Beute: Einbrecher im Sportlerheim in Lütersheim

Korbach: Fast 20 Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“

Betrüger scheitern in Korbach an informierten Bürgern. Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen von „Falschen Polizeibeamten“.
Korbach: Fast 20 Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.