Windeln für Frömmrich

Frankenberg. Bndnis 90/Die Grnen haben mit ihrem Neujahrsempfang in Frankenberg auch das 25-jhrige Bestehen gefeiert. Landrat Dr. Re

Frankenberg. Bndnis 90/Die Grnen haben mit ihrem Neujahrsempfang in Frankenberg auch das 25-jhrige Bestehen gefeiert. Landrat Dr. Reinhard Kubat schenkte nach seinem Gruwort dem Fraktionsvorsitzenden, Jrgen Frmmrich, eine Packung Einweg-Windeln zur Geburtvon dessen Tochter. Als besonderer Gast trat die Bundesvorsitzende von Bndnis 90/Die Grnen, Claudia Roth, vor die Gste. Etwas machen, wodurch die Welt gerechter und lebenswerter wird, war fr die 1955 in Ulm geborene Roth schon als Schlerin ihr Berufswunsch. Das dabei der Vorsitz bei den Grnen herausprang, konnte sie damals noch nicht ahnen. 2001 wurde sie erstmals zur Bundesvorsitzenden gewhlt und 2008 mit 82,7 Prozent im Amt besttigt. Wenn Claudia Roth nach Frankenberg kommt, ist immer Wetter. Beim letzten Mal habe es Blitzeis gegeben und sie rutschte gemeinsam mit Brgermeister Christian Engelhardt durch die Fugngerzone. Diesmal sei es wie in einem Wintermrchen.Mit Waldeck-Frankenberg verbindet Roth: Wetter, Nussschnaps und liebe vertraute Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Auf einem Parkplatz in der Frankenberger Straße in Bad Wildungen fackelt ein Dieb nicht lange und schlägt die Seitenscheibe ein. Dann stiehlt er das fest eingebaute …
Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Vasbeck wird ganz jeck

Am 1. und 2. Februar wird unter dem Motto „Ob Köln oder Mainz, in Vasbeck ist der TSV die Nummer eins“ wieder Karneval in Vasbeck gefeiert.
Vasbeck wird ganz jeck

Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Zum vierten Mal findet am Dienstag, 28. Januar, in der Wandelhalle Bad Wildungen ein „Info-Tag der Ausbildung“ statt.
Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.