Falsch ausgerichtet: Naturschützer schlagen Alarm wegen geplanter Windräder bei Naumburg

Fachlich widerspreche die Planung der Windkraft bei Naumburg der Empfehlung, die Anlagen nicht quer zur Zugrichtung der Vögel anzulegen.

Edertal. Die geplanten Windkraftanlagen bei Naumburg (KS_53) kritisiert die Edertaler Gruppe im Naturschutzbund Deutschland (NABU).

„Die geplanten Anlagen liegen in unmittelbarer Nähe zu den Edertaler Ortschaften Königshagen und Böhne. Sie würden den am stärksten genutzten Vogelzugkorridor im Kreis Waldeck-Frankenberg massiv beeinträchtigen, da sie auf dem Höhenzug des Langen Waldes einen Querriegel zur Hauptzugrichtung von Nordost nach Südwest bilden. Diese Riegelwirkung würde noch verstärkt durch die in unmittelbarer Nachbarschaft im Wald bei Netze geplanten Anlagen. Fachlich widerspricht diese Planung der Empfehlung, Windkraftanlagen parallel und nicht quer zur Zugrichtung anzulegen.“

Der Nabu beruft sich auf Zugplanbeobachtungen zwischen 2010 und 2013 von der Schwedenschanze (Busemanns Köppel) sowie am Roten Berg bei Altwildungen und im EU-Vogelschutzgebiet „Altes Feld bei Dainrode“.

Die Naturschützer wissen, dass bei der Planung von Windkraftanlagen die Beeinträchtigung des Landschaftsbildes in der Regel keine große Rolle spielt, jedoch sehen sie das Umfeld des Nationalparks „Kellerwald-Edersee“ durch die Windkraft beeinträchtigt.

Rubriklistenbild: © Foto: Bremmer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Korbacher Open“: Großes Schachturnier im Bürgerhaus

Die Schachfreunde Korbach laden zum neunten internationalen Schachturnier. Im Korbacher Bürgerhaus kämpfen rund 200 gemeldete Schachspieler aus neun Nationen um Titel …
„Korbacher Open“: Großes Schachturnier im Bürgerhaus

Vandalismus in Haina: 5000 Euro Schaden

In Nacht von Freitag auf Samstag haben bislang unbekannte Vandalen einen hohen Sachschaden in einem Wohngebiet angerichtet.
Vandalismus in Haina: 5000 Euro Schaden

Jugendliche in Frankenberg beim Graffiti sprayen erwischt

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Stadtgebiet erneut zu Farbschmierereien am Bahnhofsgebäude, kirchlichen Einrichtungen und einem Geschäftshaus.
Jugendliche in Frankenberg beim Graffiti sprayen erwischt

Vöhl: 25.000 Euro Schaden bei Brand einer Feldscheune

Donnerstagabend brannte eine Feldscheune in Vöhl, die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Vöhl: 25.000 Euro Schaden bei Brand einer Feldscheune

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.