Falsch ausgerichtet: Naturschützer schlagen Alarm wegen geplanter Windräder bei Naumburg

Fachlich widerspreche die Planung der Windkraft bei Naumburg der Empfehlung, die Anlagen nicht quer zur Zugrichtung der Vögel anzulegen.

Edertal. Die geplanten Windkraftanlagen bei Naumburg (KS_53) kritisiert die Edertaler Gruppe im Naturschutzbund Deutschland (NABU).

„Die geplanten Anlagen liegen in unmittelbarer Nähe zu den Edertaler Ortschaften Königshagen und Böhne. Sie würden den am stärksten genutzten Vogelzugkorridor im Kreis Waldeck-Frankenberg massiv beeinträchtigen, da sie auf dem Höhenzug des Langen Waldes einen Querriegel zur Hauptzugrichtung von Nordost nach Südwest bilden. Diese Riegelwirkung würde noch verstärkt durch die in unmittelbarer Nachbarschaft im Wald bei Netze geplanten Anlagen. Fachlich widerspricht diese Planung der Empfehlung, Windkraftanlagen parallel und nicht quer zur Zugrichtung anzulegen.“

Der Nabu beruft sich auf Zugplanbeobachtungen zwischen 2010 und 2013 von der Schwedenschanze (Busemanns Köppel) sowie am Roten Berg bei Altwildungen und im EU-Vogelschutzgebiet „Altes Feld bei Dainrode“.

Die Naturschützer wissen, dass bei der Planung von Windkraftanlagen die Beeinträchtigung des Landschaftsbildes in der Regel keine große Rolle spielt, jedoch sehen sie das Umfeld des Nationalparks „Kellerwald-Edersee“ durch die Windkraft beeinträchtigt.

Rubriklistenbild: © Foto: Bremmer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Chef beim Jobcenter Waldeck-Frankenberg

Das Jobcenter Waldeck-Frankenberg steht ab 1. August unter neuer Führung.
Neuer Chef beim Jobcenter Waldeck-Frankenberg

Vermisste 48-Jährige aus Korbach ist wieder da

Die 48-jährige Silvia E. aus Korbach wurde seit Mittwochmorgen vermisst.
Vermisste 48-Jährige aus Korbach ist wieder da

Pflug, Heuwender und ein Deutz-Traktor vom Bauernhof bei Waldeck gestohlen

Diebe müssen sich die älteren Maschinen irgendwann ab Freitag, 21. Juli 2016, unter den Nagel gerissen haben, wie die Polizei berichtet.
Pflug, Heuwender und ein Deutz-Traktor vom Bauernhof bei Waldeck gestohlen

Im Alter arm: Wer heute weniger als 2.500 Euro in Vollzeit verdient

Altersarmut droht allen, die heute weniger als 2.500 Euro in Vollzeit verdienen, läge das Niveau der Rente heute schon bei 42 Prozent.
Im Alter arm: Wer heute weniger als 2.500 Euro in Vollzeit verdient

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.