Windschutzscheibe eingeschlagen und zwei Reifen zerstochen

+

Bad Wildungen.  Ein 48-jähriger Bad Arolser parkte seinen silbernen VW Passat am Samstagabend um 18.30 Uhr in der Industriestraße auf dem Parkplatz

Bad Wildungen.  Ein 48-jähriger Bad Arolser parkte seinen silbernen VW Passat am Samstagabend um 18.3 Uhr in der Industriestraße auf dem Parkplatz eines Taxi- und Krankentransportdienstes. Am Sonntagmittag stellte er dann um 12 Uhr fest, dass sein Auto in der Zwischenzeit beschädigt worden war.Bislang unbekannte Randalierer hatten die Windschutzscheibe eingeschlagen und zwei Reifen zerstochen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 5621/79.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Startheater zeigt „Trennung frei Haus“ mit Katharina Abt, Ingo Naujoks und Sven Martinek

Katharina Abt, Ingo Naujoks und Sven Martinek sind am Samstag, 9. März 2019, mit „Trennung frei Haus“ im Star-Theater zu Gast.
Startheater zeigt „Trennung frei Haus“ mit Katharina Abt, Ingo Naujoks und Sven Martinek

Bundespolizei nimmt Metalldiebe bei Bad Wildungen fest

An der Bahnstrecke zwischen Bad Wildungen und Wega ließ die Deutsche Bahn AG rund 900 Meter Schienen demontieren. Das rief Diebe auf dem Plan.
Bundespolizei nimmt Metalldiebe bei Bad Wildungen fest

Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wanderungen finden wieder statt

Nach der coronabedingten Pause werden die Wanderungen im Nationalpark wieder angeboten. Das Angebot ist reduziert, da nicht bei allen Veranstaltungen der Mindestabstand …
Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wanderungen finden wieder statt

Außergewöhnliche Leistung: Karl Dietz für jahrzehntelanges Engagement geehrt

Ein Vierteljahrhundert hat sich Karl Dietz für den Schutz und naturnahen Erhalt des Mühlengrabens in Edertal-Affoldern eingesetzt.
Außergewöhnliche Leistung: Karl Dietz für jahrzehntelanges Engagement geehrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.