Von Wölfen & ,Leos’

Auf 150 Seiten ist die Geschichte des Heeres der Bundeswehr dokumentiert. Waldeck-Frankenberg. Der Korbacher Hobbyhistoriker Uwe Walter

Auf 150 Seiten ist die Geschichte des Heeres der Bundeswehr dokumentiert.

Waldeck-Frankenberg. Der Korbacher Hobbyhistoriker Uwe Walter hat groes Interesse an der Bundeswehrgeschichte in Hessen.In seinem ersten Buch, das er auf dem Hessentag in Stadtallendorf der ffentlichkeit prsentierte, hat er in jahrelanger Kleinarbeit Informationen sowie Fotos ber die in Nord- und Oberhessen stationierten Verbnde zusammengetragen, deren Informationen er in einem Buch aufgeschrieben hat. Besonders freut es mich, dass die ehemaligen Brigadegenerle der Panzerbrigade 14 aus Neustadt (Hessen) Peter Goebel und Gertmann Sude sich bereiterklrten, dass Vorhaben zu untersttzen und mit ihren Kontakten bei dem ein oder anderen Heeresverband mir die Tre geffnet haben, erklrt Walter gegenber unserer Redaktion und ergnzt weiter; Ohne die Kontakte des Panzerbataillons aus Wolfhagen oder anderen Informanten wre es sehr schwierig gewesen, dieses alles aufzuschreiben, da viele Einheiten mittlerweile leider aufgelst wurden. Und auch die Bundeswehr in Koblenz untersttzt mich durch das Presse- und Informationszentrum des deutschen Heeres. Auch dort klappt die Zusammenarbeit sehr gut. In dem ersten 150 Seiten starken Band, der rund 130 Farbfotos enthlt, hat Walter eine ausfhrliche Dokumentation der Geschichte der Panzergrenadierbrigade 5 aus Homberg (Efze) und der Panzerbrigade 14 aus Neustadt (Hessen) mit all ihren unterstellten Verbnden seit der Heeresstruktur 4 verfasst. Zudem wird in der Dokumentation ber weitere Divisionseinheiten der ehemaligen zweiten Panzergrenadierdivision aus Kassel sowie der 5. und 7. Panzerdivision, die in den Nachbarbundeslndern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stationiert waren, berichtet. Der Band zwei ist im Moment in Arbeit und soll zum Hessentag 2012 erscheinen, wo dann hoffentlich die komplette Geschichte der Hessischen zweiten Panzergrenadierdivision sowie den Brigaden vier und sechs sowie weiterer Verbnde, die in den Nachbarbundeslndern stationiert waren aufgefhrt sind, erzhlt Walter stolz.

Der EDER-DIEMEL TIPP verlost zwei Exemplare des Buches. Senden Sie das Stichwort Leo bis 23. Juni aninfo @ eder - diemel - tipp . de

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln
Schwalm-Eder-Kreis

Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln

Körle. Das Neubaugebiet "Auf dem Hollunder" in Körle ist ein ökologisches Vorzeigeprojekt in Nordhessen. Die Besonderheit: Ein mit Holzh
Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln
Frischer Wind - Kommunalwahl 2011: Linke-Topkandidat Lutz Jürgen Baumann über Schulden, Töpfe und Konzepte
Schwalm-Eder-Kreis

Frischer Wind - Kommunalwahl 2011: Linke-Topkandidat Lutz Jürgen Baumann über Schulden, Töpfe und Konzepte

Borken. Die Kommunalwahl 2011 steht vor der Tür und in Borken zeitgleich am 27. März die Bürgermeister- und die Gemeindewahl, also die Wahl der Sta
Frischer Wind - Kommunalwahl 2011: Linke-Topkandidat Lutz Jürgen Baumann über Schulden, Töpfe und Konzepte
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe
Kassel

Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Das Kasseler Hotel ist für sein edles Ambiente bekannt – doch schon einige Zeit gilt es als offenes Geheimnis in der Stadt, dass die Mitarbeiter hinter den Kulissen …
Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.