Wohnungen zu alt

Waldeck-Frankenberg. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen verlangt steuerliche Anreize, damit zuknftig Normalverdiener und Fami

Waldeck-Frankenberg. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen verlangt steuerliche Anreize, damit zuknftig Normalverdiener und Familien Wohnungen anmieten knnen, die dem aktuellen Stand der Bautechnik entsprechen. Dazu zhlt der Verband die Wiedereinfhrung einer degressiven Abschreibung. In Ballungsgebieten mssten knftig wieder in ausreichendem Mae Mietwohnraum fr Normalverdiener und Familien zur Verfgung stehen, der den aktuellen Anforderungen an Wohnraum entspricht und auch finanzierbar ist, so der Verband.Bezirksstellenleiter Herbert Dinger teilt mit, dass zwischenzeitlich etwa 75 Prozent der Wohngebude in Hessen 30 Jahre und lter sind. 25 Prozent seien sogar schon vor dem Jahr 1948 gebaut. LautDinger entsprechen diese Gebude weder den energetischen noch bautechnischen Vorschriften von heute.Da gleichzeitig Gas- und lpreise zu einer Explosion der Nebenkosten gefhrt haben und die einzelnen Haushalte immer strker belasten, sei mit weiteren wirtschaftlich negativen Folgen zu rechnen. Das Geld steht damit nicht mehr fr Investitionen und eine Ankurbelung der Binnenwirtschaft zur Verfgung, so Dinger. Es bedarf daher Wohnraum, der sich durch geringere Energiekosten auszeichnet und gleichzeitig den Bedrfnissen der Bevlkerung entspricht. Aus sicht der Unternehmer sei dies jedoch nur zu gewhrleisten, wenn privates Kapital in den Mietwohnungsbau fliet. Und dazu bedarf es staatlicher Anreize. Investoren lieen sich fr ein Engagement im Mietwohnungsbau nur dann gewinnen, wenn es sich fr sie wirtschaftlich rechnet. Dinger: Daher ist die Einfhrung einer degressiven Abschreibung dringend geboten. Der Verband fordert daher eine nderung des Einkommensteuergesetzes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn Kinder mit Zunge küssen

Frankenberg. Die Projektwoche Kinder durch Bewegung strken und vor Missbrauch schtzen hat im Rahmen des Modellprojekt
Wenn Kinder mit Zunge küssen
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Waldeck-Frankenberg

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie

Ein brutaler Angriff ereignete sich aus einem fahrenden Auto heraus gestern Abend auf der B253 bei Burgwald-Bottendorf. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen …
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus
Waldeck-Frankenberg

Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus

Die aktuelle Ederseekonferenz bringt noch keinen Gewinn für den heimischen Tourismus.
Der Wasserstand am Edersee: Experten sehen wenig Spielraum für Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.