Zahnarzt spricht von Skandal: Karies bei Kindern nimmt erschreckende Ausmaße an

Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg weist auf die große Bedeutung des Zähneputzens hin und gibt Tipps, wie sich die Mundgesundheit mit einfachen Mitteln verbessern lässt.
+
Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg weist auf die große Bedeutung des Zähneputzens hin und gibt Tipps, wie sich die Mundgesundheit mit einfachen Mitteln verbessern lässt.

Eine Studie hat es an den Tag gebracht: Die Verbreitung von Karies bei Kindern hat erschreckend zugenommen. Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg gibt Tipps, wie sich die Mundgesundheit verbessern lässt. Nebeneffekt: Tenside in der Zahnpasta vernichten Coronaviren...

Korbach - Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg spricht von alarmierenden Zahlen beim Blick auf diese Studie. Demnach haben 15 Prozent aller Kinder unter 3 Jahren tatsächlich bereits 4 bis 20 zerstörte Milchzähne. Und jedes dritte 12-jährige Kind habe schon Karies im bleibenden Gebiss.

„Es ist ein Skandal, dass die Zahlen insgesamt so hoch sind! Karies kann gut und einfach vermieden werden, wenn alle Beteiligten am gleichen Strang ziehen“, betont Zahnarzt Dr. Lars Zacke, Vorstandsvorsitzender des Arbeitskreises Jugendzahnpflege. Hauptsächlich die Eltern seien hier gefragt, unterstützt von Erziehern sowie Zahnärzten.

„Ein Kind kann und sollte zwar das Zähneputzen erlernen und durchführen“, so Dr. Zacke weiter. Allein rundum sauber putzen könnten Kinder ihre Zähne allerdings erst dann, wenn die erforderliche Motorik vorhanden sei, sie auch flüssig schreiben könnten, und zwar etwa in einem Alter von 8 Jahren. Mindestens bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Eltern täglich nachputzen.

Tenside in der Zahnpasta vernichten Coronaviren

Gerade in dieser Zeit der Corona-Pandemie ist Zähneputzen daheim, aber auch in den Kindertagesstätten besonders wichtig. Denn die Tenside in der Zahnpasta, die auch dafür zuständig sind, dass die Paste schäumt, lösen die Hülle der Coronaviren auf und vernichten sie damit, so der Arbeitskreis. Die Virenzahl in der Mundhöhle wird so reduziert.

„Wir tun in Waldeck-Frankenberg etwas gegen die Ignoranz hinsichtlich des Zähneputzen, tatsächlich sind wir hier besonders gut aufgestellt“, erläutert Dr. Zacke. Im Landkreis habe der Arbeitskreis Jugendzahnpflege eine gute Vernetzung zwischen derzeit 96 Kindertagesstätten und 53 Patenschaftszahnärzten geschaffen. 30 Kindertagesstätten wurden mit dem Prädikatssiegel „Rundum mundgesund – wir sind dabei!“ ausgezeichnet.

Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg weist auf die große Bedeutung des Zähneputzens hin und gibt Tipps, wie sich die Mundgesundheit mit einfachen Mitteln verbessern lässt.

Der Arbeitskreis stellt pädagogisch sinnvolles Material den Einrichtungen und Zahnärzten zur Verfügung. Mit den „5 Sternen für gesunde Zähne“ und dem Zähneputzen nach der KAI-Plus-Systematik wird die Mundgesundheit speziell gefördert. Dr. Zacke hebt in diesem Zusammenhang hervor: „Besonders wichtig für den Schutz vor Karies ist dabei in der Tat die Benutzung von fluoridhaltiger Zahnpasta, angepasst an das Alter der Kinder.“

Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Waldeck-Frankenberg appelliert an alle Eltern, die Unterstützungsmöglichkeiten (Zahnarztbesucht ab dem ersten Milchzahn zweimal jährlich und Anleitung zum richtigen Putzen) auszuschöpfen und damit auch zu einer Verringerung der Karieszahlen bei ihren Kindern beizutragen.

Zähne schonen

Das Zähne putzen mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta zuhause direkt nach dem ersten Frühstück ist sinnvoll. Ein zuckerfreier Vormittag sowie Süßes am Nachmittag, bewusst und maßvoll verzehrt hilft darüber hinaus. Wenn Eltern nach dem Abendessen die Kinderzähne mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta von allen Seiten sauber halten und mit ihren Kindern zweimal jährlich zur zahnärztlichen Vorsorge gehen, ist viel erreicht.

Zähne richtig putzen

Erst werden die Kauflächen mit kurzen Hin- und Her-Bewegunge gereinigtn, dann die Außenflächen mit kreisenden Bewegungen bei aufeinander liegenden Zähnen. Schließlich sollten die Innenflächen mit Drehbewegungen von rot nach weiß, also vom Zahnfleisch zum Zahn geputzt werden. Bei kleinen Kindern putzen die Eltern die Kinderzähne sauber!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Im NationalparkZentrum in Vöhl-Herzhausen finden Umbaumaßnahmen statt. Aus diesem Grund bleibt das Kino geschlossen, die reguläre und die Sonderausstellung sind geöffnet.
Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Am Samstag kam es erst zu einem Motorradunfall bei Vöhl-Niederorke, später ereignete sich auf der B252 ein weiterer Unfall in der "Hessensteinkurve". Beide Unfälle …
Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Die internationale Aktion „Stadtradeln“ beginnt in Frankenberg am 24. August und läuft drei Wochen.
Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Wanderinstitut ist das „Wandermärchen Burgwald – Ederbergland“ entstanden. Es wird angestrebt, dass sich der Burgwald und das …
Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.