Zahnloser Räuber: Frau schlägt bewaffneten Mann in Bad Wildungen in die Flucht

Symbolbild
+
Symbolbild

Zu einem brutalen Überfall kam es im Stadtteil Reinhardshausen. Dort lauerte ein Mann im Friedrich-Karl-Güldenberg-Weg. Der Täter hatte sich mit einem Holzstock bewaffnet.

Bad Wildungen. Am frühen Dienstagmorgen, 5. Januar 2021, kam es zu einem brutalen Überfall im Stadtteil Reinhardshausen. Dort lauerte ein Mann im Friedrich-Karl-Güldenberg-Weg. Der Täter hatte sich mit einem Holzstock bewaffnet.

Gegen 6.15 Uhr, befand sich eine 53-jährige Frau zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit. Als sie am Ende des Kurparks, etwa auf Höhe der dortigen Klinik ankam, wurde sie plötzlich von hinten von dem Mann angegriffen und mit dem Holzstock geschlagen. Gleichzeitig versuchte der Mann ihr die Handtasche zu entreißen.

Die Frau wehrte sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Kräften. Und die müssen beachtlich gewesen sein, denn obwohl der Täter weiter mit dem Stock auf sie einschlug, schaffte sie es, ihn in die Flucht zu schlagen. Er lief in Richtung Reinhardshöhe davon, berichtet die Polizei.

Trotz mehrerer Hämatome am ganzen Körper konnte die wehrhafte Frau anschließend noch selbst einen Arzt aufsuchen. Der Täter wird laut Polizei wie folgt beschrieben. Er soll etwas älter sein, zwischen 50 und 65 Jahren alt. Er ist groß, etwa 1,80 Meter und wird als schlank beschrieben. Der Mann trug mittelblonde, halblange Haare sowie einen ungepflegten mittelblonden Vollbart.

Auffällig ist, dass ihm im Unterkiefer nahezu alle Zähne fehlen. Er war bekleidet mit einem grünen Parka, einer dunkelblauen Jeans und geschnürten Wanderschuhen. Osteuropäisch klang das, was er gesprochen haben soll. Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bearbeitet die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-9710.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Die jüngsten Einbrüche in Korbach und Willingen gehen wahrscheinlich auf das Konto eines Täters. Davon geht die Kriminalpolizei Korbach aktuell aus.
Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der im Inneren des Gebäudes entstanden sein muss. Weitere Ermittlungen werden Spezialisten …
Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

50.000 Euro Sachschaden: In den frühen Morgenstunden ereignete sich in der Flechtdorfer Straße in Korbach ein Kellerbrand. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus.
Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem Mann (47)

Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem  47-Jährigen und bittet dabei um Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem Mann (47)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.