13 zerbrochene Windschutzscheiben

Korbach. In der Nacht zum vergangenen Samstag, 22.8.2009, hinterlieen jugendliche Randalierer, offenbar stark alkoholisiert,

Korbach. In der Nacht zum vergangenen Samstag, 22.8.2009, hinterlieen jugendliche Randalierer, offenbar stark alkoholisiert, eine Spur der Verwstung in der Korbacher Altstadt. Die vorlufige Bilanz: 13 zertrmmerte Windschutzscheiben an geparkten Autos. Ein mutmalicher Tter, ein 15-jhriger Korbacher, wurde am Sonntag ermittelt und hat die Taten bereits eingerumt, angeblich aus Frust.

Die nchtliche Aktion wird fr den Jugendlichen ernste strafrechtliche Folgen haben, vor allem aber wird das ganze richtig teuer.

Die Geschdigten mssen die Reparaturkosten zunchst selbst tragen, die Versicherungen treten nicht fr Vandalismus ein.

Die Korbacher Brgerinnen und Brger sind nach mehreren hnlichen Vorfllen in letzter Zeit sehr besorgt und schon flammen wieder die bekannten Diskussionen auf, Forderungen nach mehr Polizeiprsenz, hrteren Strafen oder gar einer Brgerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rathausbau in Korbach: Der Baukran wird aufgestellt

Der Baukran für den Rathausneubau in Korbach wird aufgestellt.
Rathausbau in Korbach: Der Baukran wird aufgestellt

Holzfachschule Bad Wildungen öffnet ihre Türen

Am Samstag, 23. November, findet an der Holzfachschule Bad Wildungen von 10 bis 16 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ statt.
Holzfachschule Bad Wildungen öffnet ihre Türen

Schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall zwischen Bad Wildungen und Wega

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253, zwischen Bad Wildungen und Wega, wurde am frühen Mittwochabend eine Person schwer verletzt. Eine weitere beteiligte …
Schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall zwischen Bad Wildungen und Wega

Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Obwohl der öffentliche Nahverkehr seine Kosten bei weitem nicht durch Fahrkartenverkäufe decken kann, wird es keine Preisänderungen in Waldeck-Frankenberg geben, teilt …
Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.