Zeugen stellen Tatverdächtigen nach versuchtem Einbruch in Diemelstadt

Vier jungen Männern ist es zu verdanken, dass ein Tatverdächtiger nach einem versuchten Einbruch in einen Verkaufsstand in Diemelstadt-Rhoden festgenommen werden konnte.

Diemelstadt - Vier jungen Männern ist es zu verdanken, dass ein Tatverdächtiger nach einem versuchten Einbruch in einen Verkaufsstand in Diemelstadt-Rhoden festgenommen werden konnte.

Die vier Diemelstädter hielten sich im Bereich eines Lebensmittelmarktes im Wendeweg in Rhoden auf. Gegen 23 Uhr beobachten sie zwei verdächtige Männer im Eingangsbereich des Geschäftes. Die beiden Männer fühlten sich offensichtlich gestört und ergriffen die Flucht. Die jungen Diemelstädter handelten richtig: Sie verständigten sofort über Notruf die Polizei und nahmen gleichzeitig die Verfolgung der beiden Männer auf.

Als die Streifen der Polizei Bad Arolsen wenige Minuten später in Rhoden eintrafen, hatten die vier Männer bereits einen Tatverdächtigen im Feld bei Rohden gestellt. Während drei Männer ihn umzingelten, machte sich der vierte auf der Landstraße bemerkbar und führte die Polzisten zu dem Tatverdächtigen. Dieser konnte anschließend widerstandslos festgenommen werden. Bei der Durchsuchung fanden die Polzisten Einbruchwerkzeug und ein Messer. Der zweite Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Am Tatort stellten die Polzisten fest, dass die Täter versucht hatten, den vor dem Lebensmittelmarkt stehenden Verkaufswagen aufzuhebeln. Letztlich konnten sie nicht einsteigen, weil sie von den vier Zeugen gestört wurden.

Der 18-jährige Tatverdächtige wurde nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen am Freitagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu dem zweiten Tatverdächtigen und möglichen weiteren Straftaten dauern an.

Hinweise zu dem flüchtigen zweiten Tatverdächtigen, von dem bisher nur bekannt ist, dass er eine schwarze Jacke trug, bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691-97990.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 10.033 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 31. Mai 2020). 476 Menschen sind inzwischen in …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Die aktuelle Statistik der Polizeidirektion gibt Auskunft über die bekannt gewordenen Verkehrsunfälle in Waldeck-Frankenberg. Dabei werden seit 2015 in jedem Jahr rund …
3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Kindergärten in Waldeck-Frankenberg öffnen eingeschränkt: Landkreis gibt Empfehlungen

Kindergärten in Waldeck-Frankenberg öffnen eingeschränkt: Landkreis gibt Empfehlungen

Sporthallen in Waldeck-Frankenberg bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

Alle Sport- und Mehrzweckhallen, Vereins- und Sportlerheime oder Gemeinschaftshäuser in Waldeck-Frankenberg bleiben noch bis mindestens zu den Sommerferien geschlossen.
Sporthallen in Waldeck-Frankenberg bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.