Zigarettenautomaten zerstört: 2.000 Euro Sachschaden

In den vergangenen Tagen wurden Zigarettenautomaten im Birkenweg und in der Königsbergallee beschädigt.

Bad Arolsen. In den vergangenen Tagen wurden zwei Zigarettenautomaten, einer im Birkenweg und einer in der Königsbergallee, von einem oder mehreren Unbekannten beschädigt. Ohne letztlich an die Zigaretten zu gelangen, wurden an beiden Automaten die Lesegeräte für EC-Karten zerschlagen und gestohlen. Durch die brutale Zerstörung nahm auch die Elektronik der Geräte Schaden. Die Schadenssumme wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691/97990, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Alex und Christina sind bei der Rallye Baltic Sea Circle rund um die Ostsee unterwegs und führen Tagebuch. Hier die Berichte der Tage 7 bis 11...
Tagebuch zur Rallye Baltic Sea Circle: Die Tage 7 bis 11 vom Nordkap bis Estland

Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Das Spielzeugmuseum bei Bad Arolsen ist vom Hessischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, zum „Museum des Monats“ ausgezeichnet worden.
Hessen Museum des Monats steht in Massenhausen

Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Teile von Audi-Fahrzeugen geklaut - Polizei bittet um Hinweise
Audi-Teile von mehreren Fahrzeugen in Korbach geklaut

Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Ein innovatives Angebot zu Robotik und Automatisierung für Master-Studierende von StudiumPlus am Campus in Frankenberg war von Erfolg gekrönt.
Studenten in Frankenberg bauen in vier Tagen Roboter-Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.