Die Zukunft der Schule in Volkmarsen ist gesichert: Gebäude soll 2021 saniert werden

Stellen gemeinsam die Weichen auf Zukunft an der Kugelsburgschule (v. l.): Bürgermeister Hartmut Linnekugel, Sven Bahn (Förderverein), EKB Karl-Friedrich Frese,  Claudia Frede (Fachdienst Gebäudewirtschaft beim Landkreis), Ruth Pfannstiel (Schulamt), Schulleiter Hans-Georg Arens und Annett Marscheider und Miriam Wiegand (beide Shulelternbeirat).
+
Stellen gemeinsam die Weichen auf Zukunft an der Kugelsburgschule (v. l.): Bürgermeister Hartmut Linnekugel, Sven Bahn (Förderverein), EKB Karl-Friedrich Frese,  Claudia Frede (Fachdienst Gebäudewirtschaft beim Landkreis), Ruth Pfannstiel (Schulamt), Schulleiter Hans-Georg Arens und Annett Marscheider und Miriam Wiegand (beide Shulelternbeirat).

Wenn alles reibungslos abläuft, ist mit der Sanierung der Kugelsburgschule in Volkmarsen in 2021 möglich.

Volkmarsen - „Das sind wirklich tolle Nachrichten“, freute sich Hans-Georg Arens, Schulleiter der Kugelsburgschule. Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese und Bürgermeister Hartmut Linnekugel kamen mit der frohen Botschaft an die Schule, dass der Landkreis vorhat, kräftig in die Haupt- und Realschule mit Förderstufe zu investieren.

500.000 Euro sind in den Haushaltsplan 2020 eingestellt. „Wir haben uns dazu entschieden, die Schule grundlegend und umfassend zu sanieren“, erklärte Frese. Wichtige Aspekte hierbei seien vor allem die energetische Sanierung und der Brandschutz, aber auch kleinere Baustellen, die über die Jahre an der Bildungseinrichtung entstanden sind. „Es wird alles komplett in einem Guss entstehen“, versicherte Frese.

Lange Zeit habe man sich über Jahre hinweg mit Einzelbaustellen an den Schulen beschäftigt. Das neue Konzept sehe vor, die Arbeiten an einer oder auch zwei Schulen durchzuführen und abzuschließen, bevor die nächste Schule an der Reihe sei.

Dazu müsste aber vor allem eines gegeben sein: „Die Schule muss eine Zukunft haben“, so Frese. Und das sei in Volkmarsen gegeben. „Die Schülerzahlen sind stabil und werden in den nächsten Jahren keinen großen Einbruch erfahren. Ganz im Gegenteil: wir rechnen sogar mit einem leichten Anstieg“, erklärte Schulleiter Arens. Die Zukunft der Kugelsburgschule ist also gesichert.

Bürgermeister Linnekugel war die Sanierung des 60er-Jahre-Baus ein großes Anliegen. „Die Schule ist in die Jahre gekommen, daher freue ich mich, dass sich der Landkreis nun dessen annimmt“, sagte er.

Bis der Umbau beginnen kann, ist allerdings noch etwas Geduld gefordert. Zunächst muss der Schulentwicklungsplan vom Land abgesegnet werden, dann könnte im Herbst 2019 gemeinsam mit dem Schulamt ein Konzept erstellt werden. Wenn alles reibungslos abläuft, ist mit dem Start der Sanierungsarbeiten in 2021 zu rechnen, erläuterte Frese den angepeilten Zeitplan.

Geht es nach Ruth Pfannstiel vom Staatlichen Schulamt in Fritzlar, steht dem nichts entgegen. „Vom Landkreis Waldeck-Frankenberg geht ein große Unterstützung für die Schulen aus, und das in allen Bereichen“. Das sei in anderen Landkreisen durchaus anders.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg laden am kommenden Mittwoch, 8. Juli, in der Zeit …
Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Eine Fahrkartenkontrolle wurde einem Betrüger zum Verhängnis, den die Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen sucht.
Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Wie die Polizei berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen-Mengeringhausen.
Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.