Zusammen 100 Jahre an der Klinik

Korbach. Annette Boldt (Betriebsratsvorsitzende), Sabine Emden (Krankenschwester), Silke Friedewald –Isken (Krankenschwester) und Eva Garschke (Stat

Korbach. Annette Boldt (Betriebsratsvorsitzende), Sabine Emden (Krankenschwester), Silke Friedewald –Isken (Krankenschwester) und Eva Garschke (Stationsleitung) feierten gemeinsam ihre 25-jährigen Dienstjubiläen.

Die vier Kolleginnen absolvierten von 1987-1990 ihre Krankenpflegeausbildung an der Hessenklinik und waren in den Jahren ihrer Berufstätigkeit in verschiedenen Fachgebieten und Bereichen der Klinik tätig.

In einer Feierstunde blickten die Jubilare gemeinsam mit Geschäftsführung, Pflegedienstleitung, Betriebsrat und Kollegen auf die langjährige Berufstätigkeit mit vielen Erlebnissen und Erfahrungen in der Hessenklinik zurück.

In ihren Ansprachen ließen Geschäftsführer Heinrich Gerdes, Pflegedienstleiterin Gerlinde Stremme und Gudrun Jauernik (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende) Stationen und Episoden des Berufslebens Revue passieren und würdigten die stets gute und zuverlässige Zusammenarbeit sowie das langjährige Engagement der vier Mitarbeiterinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden
Waldeck-Frankenberg

Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden

Das Nazi-Symbol wurde an einer Holzhütte, die in Vereinsbesitz ist, angebracht.
Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden
Ein bekannter "Lost Place": Die verlassene Arztvilla
Waldeck-Frankenberg

Ein bekannter "Lost Place": Die verlassene Arztvilla

Dieser verlassene Ort (Lost Place) ist einer der bekanntesten in Deutschland. Viele gehen diskret mit Informationen über die genaue Lage der Objekte um. Andere leider …
Ein bekannter "Lost Place": Die verlassene Arztvilla

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.